Ist das Auto im Winter unter dem Carport geschützt?

0
694
Schnee auf dem Dach eines Carports
© Shutterstock - Maria Dryfhout

Dass das Carport nicht nur eine Notlösung ist, wenn eine Garage aus baulichen, Budget- oder sonstigen Gründen nicht möglich ist, zeigt das große Interesse an den Bausätzen aus Leimholz oder Aluminium von steda. Auch in unserem Magazin finden Sie bereits einige Artikel zu verschiedenen Carport-Themen. Heute beschäftigen wir uns mit einer Frage, die für viele ein Ausschlusskriterium für das Carport darstellt, nämlich, wie geschützt ist das Auto im Winter unter einem Carport. In diesem Zusammenhang ist auch dieser Artikel von steda äußerst hilfreich: http://so-muss-das.steda-online.de/carport-im-winter/.

Ein Carport – viele Gestaltungsmöglichkeiten

Eine Flachdach auf vier Pfosten und nach allen Seiten hin offen, so stellt man sich gemeinhin ein Carport vor. Für viele mag das auch zutreffen, aber Möglichkeiten gibt es noch viel mehr.

Die Witterung wird immer unberechenbarer, im Sommer fegen orkanartige Stürme über das Land, riesige Regenmengen fallen in kürzester Zeit, und im Winter kann man wählen zwischen gar keinem Schnee, dafür Eiszeit, oder mehr Schneelast als die Jahre davor zusammen. Bei all den Wetterkapriolen sollte das Auto natürlich bestmöglich geschützt sein. Falls Sie also in einer Gegend wohnen, die bekannt für heftigen Wind ist, sollten Sie in Erwägung ziehen, Ihr Carport an die Hausmauer anzulehnen, oder mit mindestens zwei Seitenwänden wetterfest zu machen. Auch Rolltore sind nicht nur Garagen vorbehalten – genauso wenig wie verschließbare Abstellräume, die an den Carport angebaut werden können. Selbstverständlich gelten alle erwähnten Möglichkeiten sowohl für Einzel-, als auch für Doppelcarports.

Wie viel Schneelast muss das Carportdach aushalten?

Auch wenn der Flachdachcarport häufig gesehen wird, so sind auch andere Dachformen möglich. Wenn Ihr Wohnhaus ein Satteldach hat, passt ein Satteldachcarport perfekt dazu. Wenn Sie ein Wohnmobil oder einen Anhänger parken müssen, bietet sich ein Carport mit einer Dachkonstruktion als Rundbogen an. Aufwändig ist die Konstruktion eines Walmdachs, bei dem man unter Umständen noch Stauraum im Dachboden unterbringen kann.

Jedoch sind nicht nur Budget und Optik ausschlaggebend für die Wahl der Dachform. Wichtig ist ebenfalls, dass die maximal zu erwartende Schneelast getragen werden kann. Die Schneelast ist vom Bauort abhängig, und kann in der jeweiligen Gemeinde erfragt werden. Grundsätzlich rutscht der Schnee natürlich leichter vom Dach, je steiler es konstruiert ist.

In einem schneereichen Gebiet ist es absolut notwendig, dass das Carportdach begehbar ist und bei Erreichen dieser Schneelast geräumt werden kann, da sonst Einsturzgefahr besteht. Das restliche Jahr über ist das Carportdach keine großen Belastungen ausgesetzt, wenngleich auch heftige Regenfälle, verstopfte Regenrinnen, herabfallende Äste und montierte Solaranlagen miteingerechnet werden müssen.

Auch die eigentliche Dacheindeckung kann in unterschiedlicher Ausführung erfolgen, und hat ebenfalls Einfluss auf die Schneelast. Auch bei den Carport-Bausätzen von steda haben Sie viele Auswahlmöglichkeiten: Fasebretter, Dachschindeln, Dachziegelbleche oder Verbundsicherheitsglas.

Eisfreie Autoscheiben unter dem Carport im Winter?

Es erscheint mysteriös, dass unter einem Carport die Autoscheibe nicht gefriert, obwohl das Auto quasi im Freien steht bei Minusgraden. In der Kälte des Winters schlägt sich Luftfeuchtigkeit von außen auf die Autoscheiben und gefriert dort. Das Carportdach verhindert jedoch eine stärkere Wärmeabstrahlung der Autoscheibe und sorgt dafür, dass Sie nur in Ausnahmefällen eiskratzen müssen. Auch das Fahrzeuginnere kühlt nicht so schnell aus, als wenn das Auto an einer nicht überdachten Stelle geparkt wurde.

Ein weiterer Vorteil des Carports ist vor allem im Winter, dass das Auto durch die bessere Belüftung von allen Seiten schneller trocknet und somit ein besserer Schutz vor Rost und Korrosion gegeben ist, als in der Garage.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*