Carport erweitern – Wenn der Platz fürs Auto, Werkzeuge und Fahrrad zu eng wird

0
1176
carport-flachdach-holz-wandanbau-geraeteraum
Advertisement

Es gibt viele Gründe, warum man den Carport anfangs kleiner gebaut hat, als es später notwendig wurde: Baugenehmigung, Nachbarn, Budget, anderes Auto, neue Hobbys… Jedenfalls kann es passieren, dass irgendwann Bedarf an einer Erweiterung des Carports besteht. Wie können Sie dieses Unterfangen am besten anpacken, welche Möglichkeiten gibt es? steda hat für Sie recherchiert…

An die Baugenehmigung denken

Damit der Carport allen Belastungen durch Schnee etc. standhält, wird die Tragwerkskonstruktion genau berechnet. Greift man nun durch einen An- oder Umbau in die bestehende, genehmigte Konstruktion ein, bedarf es auf jeden Fall einer neuen Baugenehmigung. Damit diese erteilt wird, braucht es eine neue Berechnung eines Statikers und einen exakten Plan. Beachten Sie dabei unbedingt: Wenn Sie keine neue Baugenehmigung erhalten, erlischt auch die alte, bereits erteilte Genehmigung für den Carport, der schon in Ihrer Einfahrt steht! Daher raten wir dringend von jeder eigenmächtigen, baulichen Veränderung an Ihrem Carport ab.

gartenhaus anbau an carport

Carport clever erweitern

Den vorhandenen Carport einfach durch Anbau zu verlängern, gestaltet sich schwierig. Man kann die Standsicherheit schließlich nur berechnen, nicht testen. Um hier kein größeres Risiko eingehen zu müssen, gibt es eine Reihe von Möglichkeiten:

Anbau eines neuen, zweiten Carports direkt hinter dem vorhandenen

Dafür ist natürlich Voraussetzung, dass Ihre Einfahrt lang genug ist. Des Weiteren sollte der neue Carport natürlich möglichst gleich hoch und breit sein wie der alte. Auf jeden Fall lohnt es sich, im Onlineshop von steda die Carport-Abteilung zu besuchen, denn bei uns finden Sie Einzel- und Doppelcarports auch als Maßanfertigung.

Anbau von Geräteschuppen am Carport

Manchmal stellt sich auch im Laufe der Zeit heraus, dass man manche Dinge (wie Autoreifen, Gartengeräte etc.) lieber wegschließen möchte, als offen im Carport zu deponieren. Dann bietet es sich an, einen einfachen, abschließbaren Geräteschrank an den Carport anzubauen. Im Nu ist im Carport wieder mehr Platz, es wirkt aufgeräumt, und Ihre Besitztümer sind geschützt vor Diebesfingern.

Eine weitere Möglichkeit, um mehr Platz im Carport zu bekommen, ist der Anbau eines Unterstandes, in dem beispielsweise Mülltonnen ihren Platz finden. Oft ärgert man sich über die nicht gerade ansehnlichen Teile direkt vor dem Haus. Ungeschützt läuft man außerdem Gefahr, dass eine Sturmböe den Müll über das Grundstück verteilt, oder Vandalen glauben, sie müssen ein brennendes Streichholz hineinwerfen. Mit einem halbhohen Unterstand, in dem die Tonnen Platz finden, haben Sie außerdem noch zusätzliche Ablagefläche gewonnen, die Sie z.B. als Werkbank nutzen können. Solche Unterstände stellen keine größere bauliche Veränderung dar, und sind in der Regel auch nicht genehmigungspflichtig.

Falls Sie planen, Brennholz im Carport zu lagern, sorgt ein Brennholzregal dafür, dass es immer ordentlich gestapelt ist, und keinen Platz wegnimmt. Ein Holzbau für das Brennholz ist ein einfaches DIY-Projekt auch für unerfahrene Heimwerker, oder Sie können auch fertige Regale im Fachhandel oder über das Internet beziehen.

Kombination Carport-Gartenhaus

Wenn auf der Grundfläche noch mehr Platz vorhanden ist, können Sie auch über eine Kombination von Carport und Gartenhaus nachdenken. Ansprechend sehen so vor allem Holzbauten mit Flachdach aus, die für jede Menge zusätzlichen Stauraum sorgen.

Umbau zur Garage

Natürlich ist es auch möglich, dass Sie nachträglich beschließen, dass eine Garage die bessere Option für Ihre Bedürfnisse ist. Dann steht auch hier an erster Stelle die Baugenehmigung, zumal es sich dann um ein Gebäude, und nicht mehr um einen überdachten Stellplatz handelt. Dann kann überlegt werden, aus welchem Material die Wände bestehen werden. Üblicherweise wird man zu Holz oder Blech greifen, da ein festes Mauerwerk sehr aufwändig ist.

Anbringung von Sicht- und Windschutzwänden

Falls Ihr vorrangiger Wunsch dieser ist, den Carport etwas blickdichter zu gestalten, können recht einfach Sichtschutzwände installiert werden. Auch ein Windschutznetz oder eine PVC-Plane sind möglich, wenngleich auch optisch weniger ansprechend.

Übrigens: Wenn Sie bei steda einen Carport-Bausatz kaufen, ist es wirklich super einfach, an einen passenden Geräteraum, bzw. Seitenwände zu kommen. Unser Online-Konfigurator bietet Ihnen alle Möglichkeiten an, und Sie entscheiden mit einem Mausklick, welche Extras Ihr Carport aufwerten sollen. Dann brauchen Sie sich auch im Nachhinein nicht zu fragen, welcher Schuppen bloß die passenden Maße zu Ihrem Carport hat…

Advertisement

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*