Die Terrasse winterfest machen

0
286
terrasse-winterfest
© S_Photo - shutterstock.com

Die ersten kalten und nassen Herbsttage sind für die meisten Hobbygärtner und Gartenbesitzer der Hinweis, dass die Terrasse bald winterfest gemacht werden muss. Neben der Vorbereitung des Gartens und der Pflanzen auf den Winter ist auch die Pflege der Terrasse wichtig. Besondere Aufmerksamkeit muss man hierbei unter anderem dem Terrassenboden, den Terrassenmöbeln als auch den Kübelpflanzen widmen. Wie Ihre Terrasse winterfest wird, erfahren Sie hier in unseren Gartentipps.

Überwinterung für Garten- und Terrassenmöbel

Im Winter kommt es häufig zu starker Witterung: Schnee, Regen und Frost können Gartenmöbeln stark zusetzen. Für die Vorbereitung der Möbel auf den Winter gibt es verschiedene Möglichkeiten. Besonders sicher kommen Ihre Möbel durch den Winter, wenn Sie diese nicht im Freien stehen lassen. Wer also den Stauraum (zum Beispiel in der Garage oder im Schuppen) hat, sollte seine Möbel möglichst drinnen verstauen. Hier sollten Sie auch Dekorationen für die Terrasse und ähnliches lagern. Bei großen Gartenmöbeln bietet sich jedoch häufig nicht die Möglichkeit diese im Trockenen überwintern zu lassen. In einem solchen Fall sind die Möbel gut auf starke Witterungsverhältnisse vorzubereiten. Gerade bei Holzmöbeln ist dies wichtig, da Schnee und Regen starke Schäden an den Möbelstücken verursachen kann.

Für die Vorbereitung der Terrassenmöbel sorgt man mit einer entsprechenden Imprägnierung, die die sowohl Kunststoff- als auch Holzmöbel schützt. Das Imprägnieren der einzelnen Möbelstücke ist dabei am besten bereits im Herbst zu erledigen. Geeignete Pflegemittel für die verschiedenen Materialien sind im Baumarkt zu finden. Zusätzlichen Schutz für die Möbel bieten Überwürfe bzw. Hüllen aus Kunststoff, die Regen, Schnee und Wind abweisen.

Winterschutz für den Terrassenboden

Nach dem Vorbereiten der Gartenmöbel ist der Boden der Terrasse an der Reihe, um die Terrasse winterfest zu machen. Diesen reinigt man am besten vor dem Winteranfang, sodass man sich Arbeit im Frühjahr ersparen kann. Bei gepflasterten Terrassen lässt sich dies einfach durch Auskratzen der Fugen und mit Schmierseife und einem Hochdruckreiniger erledigen. Eine Holzterrasse braucht hingegen eine andere Behandlung als die Terrassenplatten. Auch die Terrassendiele sollte gereinigt werden, im Anschluss kann die Haltbarkeit des Holzes zusätzlich durch ein Pflegeöl oder eine Lasur verbessert werden. Das Terrassenholz sollte jedoch nicht erst im späten Herbst oder gar im Winter mit Öl oder Lasur behandelt werden. Damit die Dielen gut durchtrocknen können, sollten diese bei trockenem und wärmerem Wetter geölt oder lasiert werden.

Nicht alle Terrassendielen brauchen diese Behandlung mit Pflegemitteln, dies ist abhängig vom Material. Dielen aus Verbundwerkstoffen, die aus Natur- und Kunststofffasern hergestellt werden, bedürfen häufig neben der Reinigung keiner zusätzlichen Pflege.

Terrassenpflanzen auf den Winter vorbereiten

Wer Blumentöpfe und Kübelpflanzen im Frühling und Sommer auf der Terrasse aufstellt, sollte auch diese auf das Überwintern vorbereiten. Je nach Pflanzenart sieht die Vorbereitung dabei anders aus. Einige Kübelpflanzen sind winterharte Pflanzen, die den Winter auch im Freien gut überstehen können. So können zum Beispiel Buchsbäume und Rhododendren den Winter über draußen stehen. Diese Pflanzen bieten so auch im tristen Herbst und Winterwetter einen kleinen Akzent im Garten. Kübelpflanzen, die im Freien stehen, sollten zudem regelmäßig überprüft werden, da sie trotz ihrer Winterhärte verdursten können. Es lohnt sich daher die Pflanzen zu gießen, wenn die Temperaturen nicht zu niedrig sind. Achten Sie zudem darauf, dass die Gewächse trotz des grauen Wetters genügend Sonne bekommen. Je nach Terrassenausrichtung sollten die Kübel umgestellt werden, sodass diese ausreichend Licht bekommen. Kübelpflanzen, die nicht winterhart sind, sollten im Keller oder Schuppen untergebracht und ebenfalls regelmäßig gegossen werden.

terrasse-winterfest-gartenmoebel-mit-schnee-bedeckt
© Images by Dr. Alan Lipkin – shutterstock.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*