Garage oder Carport – Die Vor-und Nachteile für Sie zusammengefasst

0
849
carport-flachdach-holz-freistehend-sonderzuschnitt-wohnwagen

Wer sein Auto öfters im Freien parkt, kennt alle Wetterkapriolen und deren Wirkungen auf Autos. Triefende Nässe, klirrender Frost, eingefrorene Scheiben und Türschlösser, glühende Sommerhitze, die den Innenraum unerträglich aufheizt. Wenn man wo eine neue Bleibe gefunden hat, sollte dem natürlich schnellstmöglich ein Ende bereitet werden in Form einer Garage oder eines Carports. Schnell soll der Bau vonstattengehen, und natürlich nicht unnötig die Geldbörse belasten. Aber was macht man mit diversen Gartengeräten, dem Dreirad und anderen Kleinteilen, die in der Garage sicher verstaut sind? Fragen über Fragen… Wir versuchen Ihnen heute, die Entscheidung ein bisschen zu erleichtern, indem wir uns intensiv mit den Vor- und Nachteilen von Garage oder Carport befassen.

Garage - Vor- und Nachteile

Vorteile

  • In einer verschlossenen Garage sind Auto, Fahrräder und andere Sport- und Gartengeräte sicher vor Diebstahl und Vandalismus.
  • Auch brauchen Sie nicht um Ihr Auto zu fürchten, wenn die Nachbarskinder den Fussball fliegen lassen und ähnlichen Aktivitäten nachgehen, die manchmal in einem Schadensfall enden.
  • Mit den verschließbaren vier Wänden wird auch hungrigen Mardern der Zugang zu Zündkabeln und Kühlerschläuchen erschwert.
  • Eine Garage muss natürlich nicht nur der Aufbewahrung von Auto, Fahrrädern und Co. dienen, sondern kann auch als Werkstatt und Hobbyraum dienen.
  • Autoreifen können problemlos an die Wand gehängt werden,
  • Garagen können entweder individuell geplant und gemauert werden, oder als Fertiggarage gekauft werden. Letztere werden wie ein Fertigteilhaus geliefert, nur das Fundament muss vom Bauherrn auf dem Grundstück vorbereitet werden.

Nachteile

  • Bis es zu einem Bau kommt, gilt es nämlich zuerst, Informationen beim zuständigen Bauamt bezüglich einer notwendigen Baugenehmigung einzuholen. In unserem Artikel zum Thema „Grenzabstand beim Gartenhaus“ haben wir recht detailliert beschrieben, unter welchen Umständen welche Abstände zum Nachbargrundstück einzuhalten sind, und wofür man eine Baugenehmigung benötigt. Das anschließende Bauantrags- und Bauanzeigeverfahren nimmt auf jeden Fall einige Wochen und einige Amtsgänge (Katasteramt etc.) in Anspruch.
  • Es ist um einiges teurer und dauert wesentlich länger, eine Garage zu bauen, als ein Carport.
  • Auch wenn das Garagentor stabil ist, die Not-Entriegelung ist eine Schwachstelle im Sicherheitssystem.
carport-flachdach-holz-wandanbau-sonderanfertigung-ueberstand

Carport - Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Was oftmals unterschätzt wird, ist die gute Luftzirkulation eines Carports aufgrund der offenen Bauweise. Für Ihr Auto bedeutet dies nämlich, dass es besser trocknen kann, und sich somit auch Rostschäden verringern, als in einer Garage. Trotzdem bleibt Ihr Auto unter dem Carportdach geschützt vor Hagel, Schnee und Sonnenhitze. Die Luftzirkulation hat auch zur Folge, dass das Fahrzeuginnere im Sommer nicht dermaßen extrem aufgeheizt wird.
  • Ein Carport kann auch von einem nicht erfahrenen Handwerker erfolgreich gebaut werden, vor allem, wenn es sich um die benutzerfreundlichen Bausätze von Steda handelt. Die Anschaffung ist kostengünstiger, und der Aufbau wesentlich weniger zeitintensiv als bei einer Garage.
  • Ob eine Baugenehmigung erteilt werden muss oder nicht, lässt sich pauschal nicht beantworten, da die Bauordnungen der Länder diesbezüglich unterschiedliche Voraussetzungen haben. Manchmal haben auch noch die Kommunen unterschiedliche Vorgaben. Aber auf jeden Fall ist der Bau eines Carports mit wesentlich weniger bürokratischem Aufwand verbunden, als der Bau einer Garage. Auf eines sollten Sie aber in jedem Fall nicht vergessen – das Gespräch mit Ihrem Nachbarn zu suchen, und ihn rechtzeitig über Ihr Bauvorhaben informieren.
  • Wer glaubt, ein Carport ist unansehnlich, weil es nur vier Pfosten und ein Dach ist, sollte sich die Möglichkeiten einer Dachbegrünung durch den Kopf gehen lassen! Das Flachdach eines Carports bietet nämlich allerlei Möglichkeiten: Befestigung von Solarpanelen, womit man die Beleuchtung speisen kann, oder die Begrünung, welche einen Teil der verursachten CO²-Last wieder wettmacht.
  • Nur in einer Garage ist Platz für Gartengeräte, Winterreifen und die Sandspielsachen? Mitnichten! Sehen Sie sich doch einmal unsere Artikel zum Thema „Doppelcarport mit Geräteraum“ sowie „nie mehr Platzmangel mit Carports mit Abstellraum“ an, und erfahren Sie, wie Ihr Carport sich im Nu aufwerten lässt, und Ihre Gegenstände vor Zugriff geschützt bleiben.

Nachteile

  • Im Winter hat ein Carport-Besitzer den Nachteil, dass die Scheiben des Fahrzeugs dennoch zufrieren.
  • Auch KFZ-Versicherungen räumen Garagenbesitzern oftmals einen höheren Bonus bei der Police ein.
  • Marder etc. können sich leichteren Zugang zum Auto verschaffen, und dort Schaden anrichten.

Fazit

Will man eine rasche, günstige und ansehnliche Lösung ohne viel bürokratischen Aufwand, ist ein Carport-Bausatz die beste Alternative. Wir bei Steda legen Wert auf optisch ansprechende und langlebige Modelle, weshalb wir stabile Holzarten und solide Bauweisen aus Aluminium anbieten. Die Frage „Carport oder Garage“ ist letztlich auch immer eine Geschmackssache.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*