Gartenhaus für Kinder – Spielwiese und Abenteuerplatz gleichermaßen

1
940
gartenhaus-fuer-kinder
© Yuganov Konstantin - shutterstock.com

Ein eigenes Gartenhaus für Kinder, dass zum fröhlichen Spielen und zu einem ungestörten Aufenthalt mit ihren Freunden im Freien einlädt, ist für die Kleinen ein großer Traum. Ähnlich wie das altbewährte traditionelle Baumhaus, stellt auch ein eigenes Spielhaus im Garten für Kinder ein persönliches Reich dar und ist mit Abenteuer, der Entfaltung von Fantasie, ordentlichem Spielspaß, fröhlichem Austoben und auch wohltuender Ruhe verbunden. Eltern, die ihren Kleinen ein spezielles Gartenhaus für Kinder aufstellen möchten, sollten dabei effektiv planen und einige Aspekte berücksichtigen.

Kinderspielhaus Modelle – märchenhafte, fantasievolle oder moderne Architektur?

So grenzenlos die Fantasie ist, so unterschiedlich und vielfältig sind die Modelle und Varianten von Kinderspielhäusern für den Garten. Gartenhäuser, als Platz zum Spielen für Kinder, zeigen sich in einer Vielzahl von verschiedenen Konstruktionen, Größen, Formaten, Materialien, Aufbauarten und vor allem Designs. Gartenspielhäuser sind besonders für Kinder zwischen dem 3. und 14. Lebensjahr attraktiv, jedoch kann ein Gartenhaus, wenn es entsprechend groß und zum Aufenthalt geeignet ist, auch für ältere Kinder und Jugendliche als Rückzugsort immer noch interessant sein. Sehr beliebt sind bei Kindern häufig Designs, die aus Märchen, Sagen und Fantasy-Geschichten stammen, wie ein charmantes Hexenhaus aus Holz mit vielen kuriosen, fantasievollen, skurrilen und fantastischen Details oder auch Schlösschen und Burgen. Es gibt auch Gartenspielhäuser in zahlreichen Stilarten, die eine Miniatur von einem großen Wohnhaus darstellen und über Fenster, Fensterläden, Türen, Fußboden und eine Veranda wie ein richtiges Haus verfügen.

Auch der moderne Architektur-Stil überträgt sich zunehmend auf Kinderspielhäuser und bietet einen gemütlichen sowie spannenden Aufenthalt. Um die Aktivität der Kleinen an der frischen Luft zu fördern, können an viele fest integrierte Gartenhäuser für Kinder auch Rutschen, Klettermöglichkeiten oder Schaukeln angebracht werden. Sehr beliebt sind dabei Kletterhäuser und Spielhäuser auf Stelzen, an denen beispielsweise Leitern zum Hinaufsteigen und Rutschen oder Seile zum Herunterkommen integriert sind. Von Pflanzen umrankt, können diese hochgestellten Kinderspielhäuser auch ein Baumhaus ersetzen. Bei der Wahl des jeweiligen Modells sollten die Vorlieben und Ideen der Kinder mit einfließen. Das fördert die Kreativität und bietet bei der Anschaffung die Sicherheit, dass sich die Kleinen an diesem Platz auch wirklich wohlfühlen, sie gerne dort spielen und es effektiv nutzen. Unter Umständen kann ein fest etabliertes Gartenhaus für Kinder später, wenn die Kinder herangewachsen sind, auch umfunktioniert werden oder wie bei märchenhaften Modellen, eine Attraktion im Garten darstellen.

Spielhaus für Kinder im Garten – Holz oder Kunststoff?

Bei der Auswahl eines Modells stellt sich die Frage, welches Material ist das Beste? Damit verbunden ist auch die bevorzugte Größe sowie die Eignung für das jeweilige Kinderalter. Es gibt kleine sowie große Gartenhäuser für Kinder, die aus Holz und auch aus Kunststoff gefertigt sind.

Kleine Gartenspielhäuser aus Plastik sind häufig für das Kleinkindalter konstruiert. Aber auch im größeren Format können Kunststoffspielhäuser für Kinder einen schönen Platz zum Spielen darstellen. Zu den Vorteilen von Kinderspielhäusern aus Kunststoff gehören vor allem ihr leichtes Gewicht, ihre Stabilität, Pflegeleichtigkeit, Haltbarkeit und Witterungsbeständigkeit sowie auch ihre Flexibilität, da viele Modelle nur auf dem Boden stehen, schnell aufgebaut und wieder weggeräumt werden können.

kind-im-gartenhaus
© pavla – shutterstock.com

Eine natürliche und harmonische Variante stellt ein Gartenhaus für Kinder aus Holz dar, die sehr beliebt und weit verbreitet ist. Ein wesentlicher Vorteil von Holz ist die individuelle kreative Gestaltungsmöglichkeit im Gegensatz zu Kunststoff. Ein Gartenhaus für Kinder aus Holz kann selbst konstruiert und gebaut werden. Der Naturrohstoff kann nach individuellen Wünschen bearbeitet sowie auch kreativ und kunstvoll in den verschiedensten Farben und Motiven angemalt oder beispielsweise mit Schnitzereien verziert werden. Auch ein vorgefertigtes Gartenspielhaus aus Holz kann jederzeit neu gestrichen, bunt bemalt und mit fantasievollen Details verziert werden, wodurch die Kreativität und Fähigkeiten der Kinder sowie das gemeinschaftliche Werken mit ihnen gefördert werden.

An ein Kinderspielhaus aus Holz können verschiedenste Vorrichtungen wie Rutschen, Klettergelegenheiten oder Terrassen jederzeit nach Belieben angebaut und umgebaut werden. Holz verbreitet eine gesunde, natürliche und warme Atmosphäre, die beim Spielen sehr wichtig ist. Der Aufbau von einem Gartenhaus für Kinder aus Holz ist je nach Modell mit einem relativ hohen Aufwand verbunden und setzt das Legen eines entsprechenden Fundamentes voraus. Des Weiteren muss ein Kinderspielhaus aus Holz gelegentlich mit einer neuen Lasur gepflegt und auch gewartet werden.

Wichtige Anforderungen, die ein Gartenspielhaus für Kinder erfüllen muss

Ein Gartenhaus für Kinder muss bestimmte Anforderungen erfüllen, die die Sicherheit der Kleinen beim Spielen gewährleisten. Das Gartenspielhaus muss stabil und wetterfest im Garten aufgestellt werden, vor allem wenn sie für den ganzjährigen Aufenthalt im Freien bestimmt sind. Grundsätzlich darf ein Kinderspielhaus aus keinen Materialien bestehen, die giftige oder schädliche Substanzen enthalten mit denen Kinder in Kontakt kommen können. Spielhäuser aus Holz sollten mit unschädlichen Farben und ungiftigen Lasuren, zum Schutz vor Durchnässung und UV-Strahlen, behandelt werden. Gartenspielhäuser aus Holz sollten bereits durch die Art der Konstruktion vor Umwelteinflüssen geschützt sein und können auch mit giftfreien Naturharzen imprägniert sein. Von einer Kesseldruckimprägnierung ist abzuraten, da diese Hölzer giftige Salze und Krebs erzeugende Verbindungen enthalten. Das gefährdet die Kinder und auch die Umwelt. Zur Sicherheit gehört auch, dass das Gartenhaus für Kinder keine herausstehenden Nägel, Schrauben, scharfe Kanten, Ecken oder Öffnungen aufweist, die zu Verletzungen führen können. Vor allem bei Kletterhäusern und Spielanlagen am Gartenhaus für Kinder ist es zu empfehlen, für ausreichend Greifmöglichkeiten zu sorgen.

Kinderspielhaus im Garten – Baugenehmigung

Ein Gartenhaus für Kinder benötigt, vor allem wenn es fest auf dem Grundstück integriert wird unter Umständen eine Baugenehmigung. Ein Gartenspielhaus für Kinder gilt in Abhängigkeit seiner Größe und Art ebenso als Nebenanlage wie ein herkömmliches Gartenhaus. Vor der Anschaffung und Integrierung von einem Gartenhaus für Kinder müssen die baurechtlichen Aspekte berücksichtigt und das zuständige Bauamt kontaktiert werden. Die rechtlichen Vorschriften der Landesbauordnungen sind von Bundesland zu Bundesland und die der Satzungen von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich. Es ist zu empfehlen, den Bebauungsplan zu prüfen und sich bei den Baubehörden vor Ort gründlich zu informieren.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*