Gartenhaus in grau – Modern, zeitlos und elegant

0
1635
Gartenhaus in grau von steda

Modern, elegant und trotzdem neutral: Diesen Stil suchen Sie für Ihr Gartenhaus? Dann überlegen Sie sich doch ein Gartenhaus in grau! Egal, für welchen Stil Sie sich entscheiden: Skandinavisch, stylish mit Flachdach, oder britisches Clockhouse, eine graue Fassade passt einfach immer.

Sie wünschen sich einen Rückzugsort im Garten, der unabhängig von Wind und Wetter ist und Platz für all die Gartengerätschaften bietet, die sich bei Hobbygärtnern so ansammeln? Dann wird es Zeit für ein Gartenhaus. Für die vier Wände im Garten brauchen Sie kein Profihandwerker zu sein. Ihr Baufachhandel Steda bietet Ihnen komplette und fertige Bausätze für Ihr Gartenhaus an, samt Montagematerial und Aufbauanleitung. Falls es Fragen oder Probleme gibt, stehen wir Ihnen selbstverständlich per Telefon oder E-Mail zur Verfügung.

Gartenhäuser auf steda-online.de

Steda hat eine große Auswahl an Gartenhäusern. Hier klicken und sich inspirieren lassen.

Grau – eine Farbe für alle Stilrichtungen

Ein grau gestrichenes Gartenhaus kann eine Anlehnung an den angesagten shabby chic sein, bei dem ausgeblichen wirkende Naturtöne sichtbare Gebrauchsspuren aufweisen sollen. Falls Sie Ihren Garten mit ein wenig Upcycling verschönert haben (dazu gibt es in unserem Magazin übrigens einen informativen Artikel), ist ein Gartenhaus in grau das krönende Highlight. Falls Ihnen der ländliche Brit-Chic zusagt, können Sie Ihr Gartenhaus mit einer Wanduhr über dem Eingang in ein britisches Clockhouse verwandeln.

Falls Sie jedoch modernen, cleanen Stil bevorzugen, ist das kein Problem, denn ein Gartenhaus in grau ist unendlich wandlungsfähig: Mit einem Flachdach wirkt Ihr Gartenhaus modern und minimalistisch. Auch einen Geräteschuppen macht die Farbe Grau mit einem Flachdach zum Hingucker.

Ein Haus mit Flachdach wirkt für Sie zu schuhkartonmäßig, modern soll es aber trotzdem sein? Dann könnte die Lösung für Ihr Gartenhaus ein Pultdach sein. In Grau-Weiß kommt es auch prima zur Geltung.

Auch wenn das Gartenhaus eine ausgefallenere Form haben soll, wie z.B. 5 Ecken, oder Sie einen Gartenpavillon planen, ist Grau Ihre Farbe der Wahl, besonders ansprechend wirkt hier die Kombination mit weißen Fenster- und Türrahmen.

Der skandinavische Stil zeichnet sich durch fehlenden Schnickschnack aus, schlicht und puristisch sind die Häuser. Natürlich ist dieser Stil auch umsetzbar für Ihr Gartenhaus, und besonders in der Kombination von Blau und Grau wirkt es stilecht vom Fjord.

Der entsprechende Terrassenvorbau, bzw. die Terrassenüberdachung kann selbstverständlich auch in grau gehalten werden, schauen Sie doch am besten gleich bei Steda rein, welche Gestaltungsmöglichkeiten Ihnen dort zur Verfügung stehen!

Nachteile eines Gartenhauses in Grau:

  •  mit einem dunklen Holz kann sich das Gartenhaus in der Sonne schnell aufheizenGartenhaus in grau mit Flachdach

Vorteile eines Gartenhauses in Grau:

  • neutral und kann mit vielen Farben kombiniert werden
  • viele Stile umsetzbar (shabby chick, futuristisch etc.)
  • unauffällig genug, um sich harmonisch ins Landschaftsbild einzufügen
  • zurückhaltend
  • lässt sich perfekt mit einer Terrasse aus Naturholz oder einer Mauer aus Ziegelsteinen kombinieren
  • angelagerter Schmutz wie Ruß und Emissionen fallen weniger schnell auf

Anstrich & Kombinationsmöglichkeiten

Warum überhaupt ein Gartenhaus streichen?

Ihr Gartenhaus ist ständig allen Witterungseinflüssen ausgesetzt: Regen, Schnee, Frost, Sonne… Ein Anstrich kann dabei helfen, die Lebensdauer zu verlängern, denn:

  • Unbehandeltes Holz quillt durch Nässe auf, und es entstehen kleine, feine Risse im Holz. Außerdem ist feuchtes Holz anfällig für Schädlinge, Pilze und Parasiten.
  • Durch die UV-Strahlung der Sonne vergilbt das Holz und wird dunkel.

Zur Verfügung stehen Holzlasur (bei Weichhölzern), Holzöl (bei Harthölzern), oder eben ein farbiger Anstrich. Dieser bietet einen höheren Schutz vor UV-Strahlung, ist aber auch empfindlicher als transparente Holzlasur oder das Holzöl. Die Farbanstrich blättert mit der Zeit ab, und wird unansehnlich. Deswegen ist es wichtig, wenn Sie Ihrem Gartenhaus einen trendigen Anstrich in grau verpassen wollen, eine Wetterschutzfarbe zu verwenden.

Kombinations- und Gestaltungsmöglichkeiten mit Grau

Je nach Abtönung kann das Grau wärmer oder kälter wirken, in jedem Fall ist es aber ein wenig distanziert. Eine Kombination mit Farben, die das Gartenhaus etwas beleben, ist daher keinesfalls verkehrt.

Mut und Temperament beweisen Sie mit knalligem Rot, Türkis, frischem Gelb, warmem Orange oder auch Pink. Fenster- und Türrahmen in diesen Farben gestrichen machen das Gartenhaus zu einem trendigen Highlight im Garten.

Zu dem erwähnten Shabby-Chic, bei dem der Anschein von älter und gebraucht erweckt wird (oder das Haus/die Möbel sind es tatsächlich), passt hervorragend eine Kombination mit Pastelltönen: Mint, Rosé, Babyblau, Frühlingsgrün, Lila oder ein zartes Gelb. Eine solche Kombination wirkt freundlich, einladend und lädt zum Relaxen ein.

Wenn Sie jedoch nicht der Typ für Farbe sind, gibt es die Möglichkeit, kühles Grau mit warmen Tönen wie Erdbraun oder Beige zu kombinieren.

Falls Sie Sorge tragen, sich an den bunten, manchmal trendabhängigen Farben zu schnell satt zu sehen, wählen Sie neutrale, eher konservative Töne. Dunkelblau, Dunkelgrün, Petrol oder auch Bordeaux geben mit hellem Grau ebenfalls einen interessanten Kontrast ab, der klassisch und zeitlos bleibt.

Eine weitere Gestaltungsmöglichkeit für ein Gartenhaus in Grau sind Grautöne in verschiedenen Abstufungen. Ganz klassisch ist die Kombination Grau mit Weiß, davon findet man auch am meisten Fotos online.

Inhaltstext für das Aufklappelement kommt hier rein. Klicken Sie auf Bearbeiten um diesen Text zu ändern.

Gartenhaus in grau streichen – kleine Anleitung:

Wählen Sie zum Streichen einen Tag mit über 5 °C Außentemperatur, das Holz des Gartenhauses soll trocken sein. Sie brauchen:

  • Klebeband, Abdeckplane,
  • Bürste,
  • Schleifpapier,
  • geeigneter Pinsel,
  • Grundierung, graue Wetterschutzfarbe

Sorgfältiges Abkleben von Fenster und Türen erspart Ihnen eine Menge Putzarbeit nach dem Streichen. Außerdem sollten Sie den Bereich um das Gartenhaus mit einer Plane abdecken, damit der Rasen vor der Farbe geschützt bleibt. Anschließend sollte das Gartenhaus gründlich gereinigt werden.

Eventuelle Reste eines alten Anstrichs entfernen Sie mit dem Schleifpapier. Wenn das Holz Ihres Gartenhauses bereits vorimprägniert ist, brauchen Sie keine Grundierung. Ansonsten sollten Sie eine solche auftragen, da eine Grundierung Schutz vor Schädlingen bietet, und den grauen Anstrich darüber besser haften lässt.

Als nächsten Schritt können Sie Ihr Gartenhaus in Maserungsrichtung mit der grauen Farbe streichen. Achten Sie darauf, auch alle Fugen zu erreichen. Wenn der erste Anstrich in ein bis drei Stunden getrocknet ist, verpassen Sie Ihrem Gartenhaus einen weitere Schicht Farbe. Je nach Qualität von Farbe und Holz, sowie abhängig von der Sonneneinstrahlung sollte die Wetterschutzfarbe für 6 bis 8 Jahre haltbar sein.

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*