Gartenhaus mit Anstrich – Der Vorteil des Gesamtpakets

0
665
gartenhaus mit anstrich

Schnee, Regen, Frost und Sommerhitze: Ihr Zweitdomizil im Freien ist den Launen der Natur ausgeliefert. Damit Sie trotzdem lange Zeit Freude an Ihrem Gartenhaus haben, sollte das auch nicht schutzlos geschehen: Eine Holzgrundierung ist auf jeden Fall notwendig, auch wenn Sie planen, die Blockbohlen später mit Deckfarbe zu streichen.

Die männliche Suche nach der richtigen Wetterschutzfarbe gestaltet sich aufgrund des riesigen Angebotes oftmals ähnlich aufwändig, wie die weibliche Suche nach der richtigen Mascara. Man liest Testberichte im Internet, vergleicht Preise, holt sich Infos im Baumarkt und fragt im Freundeskreis nach, was natürlich alles mit Zeitaufwand verbunden ist. Hat man endlich die passende Lasur gefunden, muss zuerst das Holz auf den Anstrich vorbereitet werden.

Um Ihnen all diese Schritte zu erleichtern und jede Menge Zeit zu sparen, hat sich steda was Tolles für Sie einfallen lassen: Das Gartenhaus mit Anstrich. Wenn Sie durch unser vielfältiges Angebot an verschiedenen Modellen scrollen, werden Sie immer wieder auf ein rotes Viereck mit Pinselsymbol stoßen. Das bedeutet, dass der Bausatz dieses Gartenhauses fix fertig vorgestrichen zu Ihnen geliefert wird, und Ihnen eine Menge Arbeit erspart.

Welche Arbeit erspart das steda-Gartenhaus mit Anstrich im Detail?

Bevor das Holz mit Lack oder Farbe behandelt wird, ist eine Grundierung, meist in Form einer Imprägnierung, notwendig. Die Grundierung sorgt einerseits dafür, dass die nachfolgende Farbe besser aufgenommen wird, andererseits schützt sie vor äußerlichen Schädigungen wie Pilzbefall, Schimmel etc. Wenn Ihr Gartenhaus aus Nadelholz wie Fichte, Lärche, Kiefer oder Tanne besteht, so empfiehlt sich ein Anstrich mit einer Imprägnierung, welche vor Bläue und Fäulnis schützt.

Anschließend folgt eine wetterfeste Dauerschutzlasur. In den Dickschichtlasuren ist ein UV-Blocker enthalten, welcher intensiven Schutz ähnlich dem einer Sonnencreme bietet. Diese Lasur dient auch nicht dazu, die Holzporen zu verkleben, sondern durch Feuchtigkeitsregulierung der Holzoberfläche Schutz vor Austrocknung und Rissbildung zu gewährleisten. Wenn Sie die natürliche Holzoptik beibehalten wollen, ist eine Lasur ideal, da sie nur schwach pigmentiert ist.

Bei Harthölzern wie Bangkirai oder Teakholz kann auch zu Holzöl gegriffen werden, welches vor Umwelteinflüssen schützt und das Holz pflegt.

Für den Erstanstrich muss das Gartenhaus zwei bis drei Mal mit der Lasur gestrichen werden, anschließend genügt eine Auffrischung mit einer Schicht alle zwei bis drei Jahre.

Natürlich kann das Gartenhaus nach der Imprägnierung auch ein farbliches Erscheinungsbild bekommen, indem Sie ihm einen Anstrich mit wetterfester Deckfarbe verpassen. Haben Sie schon gesehen, wie toll ein Gartenhaus in Schwedenrot aussieht? Die Wetterschutzfarbe sorgt übrigens dafür, dass das Holz zwar von Witterungseinflüssen geschützt bleibt, aber dennoch arbeiten kann. Es gibt sie in allen Farbtönen, und sie kann jederzeit hell oder dunkel überstrichen werden.

Wenn Sie Ihr Gartenhaus auch im Innenbereich farblich streichen wollen, sollten Sie darauf achten, wohngesunde und unbedenkliche Farbe zu verwenden, welche frei von Lösungsmitteln ist.

Zwischen der Imprägnierung und dem endgültigen Anstrich sollten mindestens 24 Stunden, aber nicht mehr als 4 Wochen liegen. Wenn Sie sich für ein Gartenhaus mit Anstrich von steda entscheiden, entfällt die Wartezeit, und Sie müssen es nicht von der vorherrschenden Witterung abhängig machen, wann Sie die Arbeit am Gartenhaus fortsetzen können.

Mühevolle Streicharbeit? Nicht mit steda!

Mit einem Gartenhaus mit Anstrich von steda kann der Wohn- und Gartenspaß sofort losgehen. Das ewige Umherirren zwischen hunderten Farbtiegeln im Baumarkt entfällt, und trotzdem können Sie sicher sein, dass Ihr Gartenhaus den perfekten Schutz hat, den es braucht. Außerdem ist nicht jeder als Malermeister vom Himmel gefallen – bei unseren Gartenhäusern mit Anstrich können Sie jedoch davon ausgehen, dass Profis am Werk waren, und der Anstrich gleichmäßig erfolgt ist.

Falls Sie jedoch lieber selbst am Werk sind, natürlich gerne! In diesem Fall haben wir noch eine kleine Hilfestellung für Sie: In unserem Video „Gartenhaus streichen“ haben wir Tipps und Tricks zum Thema gesammelt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*