Gartenpavillon aus Holz – ein Rundumausblick ins Grüne

0
367
Gartenpavillon in weiß von oben

Nachdem uns der Frühling jetzt schon für einige Tage gezeigt hat, was er drauf hat, erwacht natürlich wieder die Lust auf Freizeit im Garten. Aber wer hat nicht schon die Erfahrung gemacht, dass man Sessel, Beistelltisch, Kaffee und Zeitung nach draußen bringt, und während man die Sonnenbrille sucht, ist da plötzlich diese große, böse Wolke aufgezogen. Es ist windig, und wenn man Pech hat, fängt es auch noch an zu regnen.

Damit Ihnen ein ungetrübter Freizeitspaß im kommenden Sommer bevorsteht, stellen wir Ihnen heute ein Wohnzimmer im Grünen vor: Den Gartenpavillon aus Holz.

Falls Sie sich jetzt fragen, worin sich der Gartenpavillon, bzw. die Gartenlaube vom Gartenhaus unterscheidet: Ganz einfach, durch die Nutzung. In Gartenpavillons und Gartenlauben haben weder Schubkarre noch Fahrräder etwas verloren. Auch stapelt man darin üblicherweise kein Brennholz.

Pavillons waren bereits zu Barockzeiten der Aufenthaltsort des Adels, um sich wohlzufühlen, und das Leben zu genießen. Noch nicht überzeugt?

Die Vorteile eines Holzpavillons auf einen Blick

Geschützt und doch frei: Ein Pavillon ist ein Schattenspender, der jede Menge Licht hereinlässt. Egal ob mit oder ohne Fenster, der Pavillon bietet einen Rundumausblick in den Garten, und sorgt dennoch für Privatsphäre.

Viele Modelle zur Auswahl: Sie entscheiden, ob Ihr Holzpavillon offen, halboffen oder geschlossen sein soll, ob Fenster und Türen eingebaut werden. Der Pavillon kann ganz dem Stil Ihres Gartens angepasst werden, von der romantischen Rosenlaube bis zum modernen Look ist alles möglich.

Bei wenig Platz möglich: Auch bei kleiner Grünfläche müssen Sie nicht auf Ihre Wohlfühloase verzichten, ein Holzpavillon kann flexibel Ihren Vorgaben angepasst werden.

Ständig im Einsatz: Ob mit einem guten Buch entspannen, mit den Nachbarn auf ein Gläschen zusammensitzen oder gemeinsam grillen, der Pavillon macht Ihre Unternehmungen auch möglich, wenn die Sonne Sie im Stich lässt.

Die Vorteile eines Holzpavillons auf einen Blick

Das Dach liegt auf vier bis acht Holzsäulen auf.

Diese Pavillons verfügen über Fenster und Türen, und sind dann besonders sinnvoll, wenn der Pavillon auch in kälteren Monaten genutzt werden soll. Damit dennoch genügend Licht eindringt, sind die Fensterfronten groß und die Türen meist verglast.

Bei dieser Zwischenform des Pavillons werden einzelne Seitenwände durch ein Rankgitter oder ein Geländer ersetzt.

Moderne Gartenlauben verfügen meist über zwei geschlossene und zwei offene Seitenwände. Als Baumaterial wird meist Holz, aber auch Gusseisen verwendet. Auch Gartenlauben werden in verschiedenen Ausführungen (viereckig, mehreckig, Flach- oder Spitzdach) angeboten.

Bei Ihnen sind öfters Garten- und Grillpartys geplant? Dann empfiehlt sich ein stabiles, wasserdichtes Partyzelt mit Seitenteilen.

Als schneller Unterstand und Sonnenschutz bieten sich praktische, faltbare Pavillons mit leichtem Alugestell und einem Dach aus Polyester. Schneller kann ein Pavillon nicht mehr auf- und abgebaut werden! Wenn das Dach schmutzig und verwittert ist, findet man problemlos ein Ersatzdach für diese Modelle.

Eine Pergola ist eine Alternative zu Markisen oder Sonnenschirmen auf Ihrer Terrasse, bzw. eine Überdachung zwischen Haus und Garage.

Gartenpavillon in weiß

Der beste Platz für den Holzpavillon im Garten

Bei der Standortwahl sollte man, abgesehen von der Bauordnung, folgende Überlegungen miteinbeziehen:

Wenn Sie einen offenen oder halboffenen Pavillon möchten, der hauptsächlich als Entspannungs- und Rückzugsort gedacht ist, sollte er an einer besonders schönen Stelle des Gartens stehen. Ein geschlossener Gartenpavillon kann auch ruhig an einer stillen Ecke stehen. Wenn der Pavillon auch als Party- und Grillort dienen wird, sollte er gut zugänglich sein, und Platz genug für Tische und Stühle drum herum bieten. Sollte das Grillen im Vordergrund der Nutzung stehen, ist es auch die Anschaffung eines eigenen Grillpavillons zu überlegen. Bei diesen Modellen befindet sich der Grill in der Mitte des Pavillons, ein integriertes Abluftsystem sorgt für einen schnellen Abzug des Rauchs. Rundherum befinden sich die Sitzgelegenheiten.

Ist Ihr Garten eher klein bemessen, nimmt der Gartenpavillon in einer Ecke am wenigsten Platz weg. Eine offene oder halboffene Bauweise trägt auch dazu bei, dass der Garten nicht so zugebaut wirkt. Wenn der offene Pavillon an einer Hecke steht, hat man zusätzlichen Wind- und Sichtschutz. Bei einem großen Garten darf der Pavillon ruhig als Blickfang an der schönsten Stelle dienen.

So erhöhen Sie die Lebensdauer Ihres Gartenpavillons

Wählen Sie für den Bau Ihres Gartenpavillons Massivholz, welches Sie regelmäßig mit Holzschutzfarbe behandeln, um es vor Witterungseinflüssen zu schützen. Besonders gut ist der Pavillon vor Sturm und sintflutartigen Regenfällen geschützt, wenn Sie ihn auf ein Fundament stellen, und im Boden verankern.

Zu bevorzugen ist außerdem eine eckige Bauweise statt einem Rundbau, da diese sicherer und stabiler ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*