Gepflasterte Terrassen richtig reinigen

0
518
gepflasterte-terrassen-reinigen
© JFs Pic Factory - shutterstock.com

Sobald im Herbst die ersten ungemütlichen Tage kommen, folgt für viele Gartenbesitzer die Vorbereitung des Gartens auf den Winter. Gerade gepflasterte Terrassen benötigen in der Regel eine Reinigung, bevor der erste Frost kommt, damit die Außenanlagen auch im nächsten Jahr gut gepflegt aussehen. Die ersten kühleren Tage, nachdem die Gartenmöbel und Pflanzen eingewintert wurden, eignen sich optimal, um sich der Pflege und Reinigung der Pflastersteine zu widmen. Genau sein lohnt sich hierbei, denn das Entfernen sämtlichen Mooses, Blütenflors, Laubs und aller Algen sorgt dafür, dass man sich vor der Nutzung der Terrasse im nächsten Jahr viel Arbeit erspart und die Steine trotzdem in neuem Glanz erstrahlen. Wie Sie bei der Reinigung am besten vorgehen, erfahren Sie hier.

Reinigung der Fugen

In den Fugen zwischen dem Naturstein- oder Betonpflaster sammelt sich über das ganze Jahr vieles an. Unkraut, Laubreste und Co. befinden sich zwischen den Steinen; am besten entfernt man diese durch Auskratzen. Dies ist meist mit einem Fugenkratzer unkompliziert und gründlich zu erledigen, doch ist diese Variante der Fugenreinigung mühselig und zeitaufwändig, da hier jede Fuge einzeln behandelt werden muss. Sprießendes Unkraut lässt sich aber auch mit einer Fugenbürste manuell oder elektrisch entfernen. Hierbei ist das Reinigen der Fugen jedoch nicht so gründlich, da meist Wurzeln zurückbleiben, die dazu führen, dass das Unkraut schnell wieder nachwächst. Eine weitere Möglichkeit ist die Behandlung der Fugen mit einem Infrarot- oder Abflammgerät. Ob sich eine Terrasse dafür eignet, hängt vom Material und Untergrund ab.

Anschließend ist es wichtig gegebenenfalls sämtliche Reste von Pflanzen, Laub und Moos zu entsorgen. Dazu kehren Sie die Rückstände auf der Terrasse vollständig zusammen und achten darauf, dass nichts zurückbleibt. Da sich die Reste zu Humus auflösen, würden nicht reichlich entfernte Pflanzen den neuen Wuchs von Unkraut begünstigen.

Pflastersteine von Schmutz befreien

Betonstein (oder auch Naturstein) ist ein optisch ansprechender Terrassenbelag, doch bildet sich nach einiger Zeit Schmutz darauf. Auf solchen Pflastern kann es zu einem grünen Belag durch Moos und Algen kommen, aber auch Pflanztöpfe können unschöne Rückstände hinterlassen. Die Reinigung der Flecken oder Beläge bedarf etwas stärkerer Mittel als etwa die Fugenreinigung.

Hochdruckreiniger sind eine gute Möglichkeit, um mit wenig Aufwand den grobe und leichte Verschmutzungen zu entfernen. Hochdruckreiniger kann man sich in vielen Baumärkten leihen. Vollständig säubern lassen sich die Terrassenplatten jedoch nicht mit dem Hochdruckreiniger, da sich dieser eher für den gröberen Belag eignet. Ein guter Steinreiniger kann hier Abhilfe vom Grünbelag schaffen. Je nach Art des verwendeten Materials für die Terrasse ist ein geeignetes Reinigungsmittel zu wählen. Hierbei ist unbedingt zu beachten, nicht zu aggressiven chemischen Mitteln zu greifen, denn diese sind schädlich für Umwelt und Grundwasser.

gepflasterte-terrassen-richtig-reinigen-hochdruckreiniger
© Boophuket – shutterstock.com

Besser ist ein biologisch abbaubarer Reiniger, mit dem der Grünbelag entfernt werden kann. Entsprechende Mittel findet man im Baumarkt, aber auch Schmierseife eignet sich sehr gut dafür und ist günstig: Für die Anwendung wässert man zunächst die Terrassenfläche und verteilt je nach Größe etwas Schmierseife auf den Platten. Zum Einarbeiten der Seife kann man entweder zu einer kräftigen Handbürste oder einem Schrubber greifen. Nun muss so lange geschrubbt werden, bis Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind. Anschließend muss nur noch der gelöste Schmutz mit dem Gartenschlauch oder Hochdruckreiniger entfernt werden.

Eine gründliche Reinigung von gepflasterten Terrassen ist also durch Fugenkratzer und geeignete, schonende Mittel in wenig Zeitaufwand zu bewerkstelligen. Und der Aufwand lohnt sich allemal, da man sich so im nächsten Frühjahr die Arbeit erleichtern kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*