Glasschiebewand – Wetterschutz für Terrassenüberdachungen

0
1996
Glasschiebewand-glasflächen zu reinigen

Terrassenüberdachungen werden zunehmend von einer einfachen schönen und praktischen Überdachung der Außenfläche zu einem attraktiven Gartenzimmer mit Glaswänden umgestaltet. So kann eine an ein Haus angrenzende oder auch freistehende Terrasse wettergeschützt das ganze Jahr genutzt werden.

Die Terrasse wird zu einem geschlossenen Wohnbereich. Neben der Möglichkeit die Glaswände dauerhaft fest zu integrieren, gibt es auch die oft höchst willkommene Alternative, die verglasten Seiten zum Durchgang oder bei schönem Wetter zu öffnen und bei unangenehmer Wetterlage zu schließen. Dafür gibt es verschiedene Systeme, von denen eine höchst komfortable, attraktive und effektive Variante, die Integrierung einer Schiebewand darstellt.

Die Vorteile an Überdachungen

Terrassenüberdachungen stellen in ihrem Wesen eine an den Seiten rundum offene Konstruktion dar, die den Aufenthaltsbereich im Freien nur von oben schützt. Werden die fiktiven Wände durch klare Glasscheiben ganz ausgefüllt, wird der Aufenthalt auf der Terrasse vor Wind, Wetter und Insekten geschützt, während die freie Sicht in den Garten erhalten bleibt. Die Sehnsucht nach dem Sitzen im Freien und der Nähe zur Natur des Gartens steigt jedoch insbesondere an schönen warmen Sommertagen sowie in den farbenprächtigen Übergangszeiten Frühjahr und Herbst unter der rundum verglasten Terrassenüberdachung.

Mit einem Glaswandsystem, das sich nach Belieben Öffnen und Schließen lässt, erhält man sowohl einen luxuriösen Wohnraum und Kaltwintergarten im geschlossenen Zustand als auch eine wundervoll naturnahe luftige Terrasse mit Open-Air-Klima in geöffneter Fasson, vor allem wenn alle drei oder vier Seiten rundum geöffnet werden können.

Eine Schiebewand bildet dazu eine komfortable und höchst elegante Variante, die sich attraktiver gestalten und einfacher handhaben lässt, als beispielsweise eine klappbare Wand, bei der die Scheibenelemente bei Bedarf auf- und zugeklappt werden. In einem Schiebewandsystem werden die Seitenglasscheiben zügig, leicht, unkompliziert und sicher zur Seite geschoben, während die ästhetische Optik der Glaswand in jeder Situation beibehalten wird.

Terrassen, die rundum mit Glasflächen an einem angrenzenden Haus ausgestattet sind, sorgen zusätzlich für einen guten Wärmedämmungseffekt und Schutz für das Wohnhaus. Die Überdachung präsentiert sich so als eine traumhafte Glas-Oase.

 Das System und seine Funktionsweise

Die Elemente beziehungsweise das System können meistens sowohl bei dem Neubau einer Terrassenüberdachung integriert als auch bei einer bereits bestehenden Überdachung nachgerüstet werden. Eine bewegliche Glaswand besteht in der Regel aus mehreren Scheibenelementen, die oft einzeln teilweise und/oder auch über die gesamte Front geöffnet werden können. Je nach System und Vorrichtung werden die Glaselemente an einer oder zwei Ecken dezent zusammengeschoben. Diese Systeme sind häufig mit einer komfortablen „Mitnehmerfunktion“ ausgestattet. Durch diese werden beim Aufschieben der ersten Tür alle anderen Elemente gleich mit geöffnet. Praktisch und attraktiv gestalten sich Gartenzimmer, die auf allen Seiten damit ausgestattet sind und frei aufgeschoben werden können. So verwandelt sich der Kaltwintergarten bei schönem Wetter wieder in eine überdachte Freiluftterrasse.

Terrassenüberdachung mit Glasschiebewänden Seitenansicht

Für die flexible Wand wird ein kräftiges thermisch vorgespanntes Einscheibensicherheitsglas (ESG) verwendet, das nach der Norm DIN EN 12150 hergestellt wird. Das ESG entspricht erhöhten Sicherheitsanforderungen und verfügt über eine hohe Belastbarkeiteine hohe Festigkeit, eine ausgezeichnete Widerstandsfähigkeit gegenüber Stößen und Einschlägen, eine hohe Beständigkeit gegen Temperaturschwankungen sowie hemmende Eigenschaften gegenüber Rissbildungen. Gesetzt dem Fall es kommt dennoch zu einem Bruch, zerfällt das Glas in kleine stumpfe Krümel. Das Verletzungsrisiko beläuft sich auf ein Minimum.

Die beweglichen Wäned werden auf das individuell benötigte Maß zugeschnitten und angefertigt. Das Einscheibensicherheitsglas kann nachträglich nicht mechanisch bearbeitet werden. Hochwertige Wandsysteme gibt es als praktische individuell zugeschnittene Fertigbausätze zur einfachen Selbstmontage und trotz ihres luxuriösen Wesens in der Regel zu erschwinglichen Preisen.

Nützliches und notwendiges Zubehör

Zur optimalen Nutzung kann das Glaswandsystem mit nützlichem Zubehör ausgestattet werden. Das Wesentliche liegt oft im Detail. So gibt es beispielsweise ästhetische Schiebegriffe aus Edelstahl, die elegant zum Glas passen, dezent wirken und das Auf- und Zuschieben der Glastüren erleichtern. Ebenso ermöglichen flache Bodenschienen einen barrierefreien Übergang vom Terrassenraum in den Außenbereich.

Da das Glasschiebesystem zwischen den Schiebetüren nicht winddicht abgeschlossen ist, den Innenraum dadurch auch gut belüftet, jedoch auch Wärme verliert, können die Türen dennoch zu dem Erhalt von mehr Wärme mit Winddichtprofilen ausgestattet werden.

Während eine flexible Wand nur die rechteckige Wandfläche umfasst, müssen für komplett geschlossene Wände die darüber liegenden geneigten Seiten der Dachkonstruktion rechts und links mit Keilfensterscheiben ausgestattet werden, die beispielsweise bei einer Nachrüstung oder einem Umbau separat angeschafft werden müssen, wenn sie in einem kompletten Bausatz einer solch geschlossenen Terrassenüberdachung nicht enthalten sind. In einem Fertigbausatz von einem Glasschiebewandsystem sind die Keilfenster in der Regel nicht enthalten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*