Glühweinparty im Garten – So feiern Sie den Winter

0
681
Hände halten Glühweinbecher miz Handschuhen
© Shutterstock - YuliiaKas

Wenn sich der Sommer mit seinen warmen und angenehmen Temperaturen verabschiedet, stehen der kühle Herbst und der eisige Winter bevor. Im Sommer kann der Grill angeworfen und die Liebsten zu einem netten Grillabend eingeladen werden. Nur was ist im Winter? Mit den richtigen Begleitern durch den Abend, können auch angenehme Stunden mit Freunden und Familie im Herbst und im Winter draußen auf der Terrasse verbracht werden.

Eine Gartenparty muss im Winter, wie auch im Sommer, gut und mit Bedacht organisiert werden. Was im Sommer nicht allzu viel Aufwand bedarf, das stellt sich im Winter als eine kleine Herausforderung heraus. Schließlich können die Gäste sich nicht in T-Shirt und kurze Hose werfen, sondern der Dresscode muss eine besondere Beachtung finden. Was gilt es also bei der Organisation einer Glühweinparty zu beachten? Welche Verpflegung ist geeignet und welche Getränke sollten außer Glühwein noch den Weg auf den Tisch finden?

Grillen im Winter mit einem Grill mit Fleisch und Gemüse auf Schnee

Neben dem Glühwein, der bei einer Glühweinparty im Garten zweifelsohne das Hauptgetränk sein sollte, können auch noch andere Leckereien in fester und flüssiger Form angeboten werden. Der Glühwein ist erneut das „Trendgetränk“, wenn sich auch im Jahre 2017 die kalten Jahreszeiten ankündigen. Ab Spätherbst wird er schon des öfteren getrunken, um sich auf die festliche Zeit, die im Dezember alljährlich bevorsteht, einzustimmen. Auch Amaretto und Feuerzangenbowle, sowie Punsch und Grog stehen zur Auswahl möglicher Getränke für die Glühweinparty im Garten.

Aber auch den festen Leckereien, dem Essen beispielsweise, sollte Aufmerksamkeit geschenkt werden. Was ist eine Party, ohne den passenden Gaumenschmaus? Typisch für die Jahreszeit wären Bratäpfel. Sie könnten als Dessert gereicht werden, wenn der Hauptgang verzehrt wurde. Aber welcher Hauptgang ist gemeint?! Richtig – Grillen! Es liegt nicht nur im Sommer absolut im Trend und ist die beliebteste Art mit anderen nett beisammen zu sitzen. Auch im Winter, beim sogenannten Wintergrillen, finden sie verschiedenen Menschen gerne zusammen, um eine schöne gemeinsame Zeit miteinander verbringen zu können. Denn Schnitzel, Steak und Bratwurst schmecken auch, wenn es schneit und das Thermometer gen Null sinkt. Hier ist allerdings ein winziger Aspekt, der beachtet werden sollte: Das Fleisch sollte beim Wintergrillen sofort vom Grill auf den Teller, da es durch die eisigen Temperaturen sonst zu schnell erkalten würde.

Eine Gartenparty muss an einem geeigneten Ort im Garten stattfinden. Der Platz sollte mit Bedacht und gut überlegt gewählt werden. Schließlich möchte kein Gast frieren, was zudem die Party sehr schnell ein Ende finden lassen würde. Daher lautet die Devise: „Niemand darf frieren!“

Geschützte Sitzplätze und eine Decke für jeden Gast sollten aber nicht alles sein, was man den Gästen auf einer Gartenparty im Herbst oder Winter bieten sollte. Unter einer Pergola oder einem Holzpavillon lässt es sich gut und gemütlich sitzen. Beides schützt nicht nur vor eintretendem Regen und Schneefall, sondern fängt zusätzlich die herabfallende Kälte ab.

Ein Feuer in einem Feuerkorb oder ein mobiler Heizpilz oder Heizstrahler sind ideale Mittel, um die Laune der Gäste durch eine angenehme Wärme oben zu halten.

Vieles dreht sich in der heutigen Zeit um die kleinen Details, das kleine Merkmal, was alles zu einer fabelhaften Einheit und einer Symbiose der Farben verschmelzen lässt. Klingt kitschig? Keinesfalls!heutzutage wird viel mehr auf eine gute Dekoration Wert gelegt, als noch in früheren Zeiten. Die Dekoration bestimmt die Atmosphäre der gesamten Party. Zugleich beeinflusst die Gartengestaltung einer Gartenparty die Stimmung und das Wohlbefinden eines Gastes.

Mit warmen Farben und tollen Effekten können tolle Lichtreflexe und -effekte den Erfolg der Party ausmachen. Lichterketten sind immer gerne gesehen und können sowohl vor als auch nach Weihnachten bei der Dekoration einer Party behilflich sein.

Lichteffekte können beispielsweise mit brennenden Fackeln erzeugt werden. Eingesteckt am Rand des Gartenwegs aus, können sie ein gewisses Flair in den Garten zaubern. Auch Lichterketten, die mehrere Einstellmöglichkeiten der Beleuchtung haben, können an den Pfosten der Pergola angebracht werden und dort für etwas Licht sorgen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*