Holzschutz – Der Unterschied zwischen Lasur und Lack

0
1370
Holzschutz - lackieren oder lasieren
Advertisement

Auch wenn es sich bei Holz um ein grundsätzlich robustes Material handelt, ist es doch anfällig für Umwelteinflüsse. Eine Behandlung der Oberfläche ist daher entscheidend, um die Langlebigkeit von Holz zu erhöhen und es zudem optisch aufzuwerten.

Der Anstrich von Holz kann entweder mit Lasur oder mit Lack erfolgen. Oftmals werden die beiden Begriffe synonym zueinander verwendet, dabei handelt es sich um zwei verschiedene Produkte. In diesem Artikel erklären wir Ihnen den Unterschied zwischen Lasur und Lack, gehen aber auch auf die Gemeinsamkeiten ein.

Für manche Laien ist der Unterschied zwischen Lasur und Lack schwierig zu beschreiben, weil beide Produkte über einige Gemeinsamkeiten verfügen.

Lacke und Lasuren werden beide zum Schutz von Holzprodukten eingesetzt. Insbesondere im Garten erfüllen sie wichtige Aufgaben – z.B. zur Pflege von Gartenhäusern, Terrassenüberdachungen etc.

Neben dem Schutz vor der Witterung wird das Holz durch das Aufbringen einer Schicht Lack oder Lasur auch vor der UV-Strahlung oder vor Staub und Steinchen geschützt, die fiese Kratzer auf der Oberfläche hinterlassen könnten. Manchen Produkten sind zudem Biozide oder Fungizide beigemischt, die Algen-, Moos- und Pilzbildung verhindern sollen.

Wichtig: Viele Holzpflegeprodukte und -Farben enthalten Lösungsmittel, die nach dem Auftragen verdampfen. Es ist daher notwendig, einen entsprechenden Pinsel zu verwenden. Zudem sollte aufgepasst werden, dass die entstehenden Dämpfe nicht übermäßig eingeatmet werden. Das Tragen von Handschuhen sollte zudem ebenfalls erfolgen.

Lasur und Lack im Vergleich

Die Lasur – das sind ihre Eigenschaften

HolzlasurEine Lasur ist in der Regel farblich nicht deckend und zieht tief in das Holz ein. Auf diese Weise wird es gewissermaßen „von innen heraus“ geschützt. Das Auftragen der Lasur kann als Dünnschicht oder Dickschicht erfolgen – je nachdem, wie viel von der Lasur verwendet wird.

Die Holzmaserung ist in beiden Fällen aber normalerweise noch deutlich sichtbar. Je dicker die Lasur aufgetragen wird, desto effektiver ist der Schutz und desto seltener muss er erneuert werden.

Der Lack – das sind seine Eigenschaften

Farbiger, roter HolzlackIm Gegensatz zur Lasur, zieht der Lack nicht tief in das Material ein, sondern bildet eine Schutzschicht auf der Oberfläche. Neben der schützenden Wirkung steht vor allen Dingen auch der dekorative Aspekt im Vordergrund. Zudem können manche Lacke dafür sorgen, dass die behandelte Oberfläche weniger anfällig gegenüber Säure oder Wasser wird.

Tipp: Deckende Farblacke gibt es in zahlreichen Farbtönen bei steda. Sie sind die richtige Wahl, um Ihrem Carport, Gartenhaus oder Terrassendach das gewünschte Finish zu verleihen. Die Farbe können Sie zudem problemlos einlagern, bis sie wieder benötigt wird.

Klarlack und Lasur – nicht verwechseln!

Häufig werden Klarlacke und Lasuren miteinander verwechselt, da bei beiden die charakteristische Holzmaserung erkennbar bleibt. Allerdings ist die Unterscheidung recht einfach: Klarlacke bilden eine homogene Schicht, die sich glatt anfühlt, während Lasuren den natürlichen Charme des Holzes erhalten und die Oberfläche sich etwas rauer anfühlt.

Letztlich ist es auch eine Geschmackssache, welche Variante Sie bevorzugen. In jedem Fall ist es also auch mit der Aufbringung von Lack möglich, die ursprüngliche Optik des Holzes zu erhalten.

Fazit – eine Frage des Geschmacks

Wie Sie letztlich Ihre Holzgegenstände streichen bzw. lackieren bleibt Ihnen überlassen. Vorteile des Lacks liegen in seiner besonders wirksamen und homogenen Schutzschicht. Nachteile sind höchstens die Tatsachen, dass der Lack regelmäßig erneuert werden muss, weil er mit der Zeit abblättern wird und der Verlust der typischen Oberflächenstruktur.

Allerdings müssen auch Lasuren immer wieder neu erfolgen, um den Schutz zu erhalten. Holzschutz und Holzpflege sind nun einmal mit Aufwand verbunden. Dafür können Sie sich aber auch Tag für Tag von neuem auf einen tollen Anblick mit natürlichem Charme im Garten freuen.

Advertisement

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*