LED Lampen und Lichter richtig anbringen – steda zeigt wie es geht!

0
569
terrassenueberdachung-leimholz-abends
© Santiago Cornejo - shutterstock.com
Advertisement

Die Vorteile, die eine Beleuchtung mit LED-Lampen mit sich bringt, liegen klar auf der Hand:

Im Vergleich zur klassischen Glühlampe bieten LED-Leuchtmittel ein enormes Energieersparnis. Während die Glühlampe Energie hauptsächlich (bis zu 95 %) in Wärme umwandelt, sorgt die LED-Lampe für Licht. Auch die Betriebsdauer von LEDs ist rund 50 Mal höher als die der Glühlampe. Während die Glühlampe empfindlich auf häufiges Ein- und Ausschalten reagiert, hat die LED-Beleuchtung kein Problem damit.

Nachdem Glühlampen inzwischen weitgehend vom Markt verschwunden sind, wurden sie von Energiesparlampen ersetzt. Wie der Name verrät, sparen sie die Energie von rund 50 % zur Glühlampe ein, was jedoch von den LEDs übertroffen wird. Zudem beinhalten LEDs keine giftigen Stoffe, sie entwickeln sofort die volle Helligkeit und sie haben auch eine längere Lebensdauer als Energiesparlampen. Somit ist also klar, warum Sie sich für die LED-Beleuchtung entschieden haben.

Im steda-Magazin finden Sie übrigens auch den informativen Ratgeberartikel zum Thema „Richtiges Platzieren der Beleuchtung im Carport“.

Natürlich finden Sie auch im steda-Online-Shop LED-Beleuchtung für den Außeneinsatz, konkret 4 verschiedene Typen von LED-Strahlern:

  • LED-Typ A Valencia hat einen Strahlungswinkel von 45 Grad und eignet sich für Überdachungen und Carports aus Aluminium.
  • LED Typ B Gomera hat einen Strahlungswinkel von 30 Grad und wird für Überdachungen und Carports aus Aluminium und Holz eingesetzt.
  • LED Typ C Navarra hat einen Strahlungswinkel von 120 Grad und ist für Überdachungen und Carports aus Holz geeignet.
  • LED-Typ D Toledo ist mit einem Strahlungswinkel von 45 Grad besonders für Carports mit Kunststofffassade geeignet.

steda überläst Sie auch selbstverständlich nicht Ihrem Schicksal, wenn es um das Anbringen der LED-Lampen geht. Auf unserer Homepage finden Sie nämlich eine detaillierte Montageanleitung für jeden bei uns erhältlichen LED-Lampentyp.

Sicherheit bei Elektroninstallationen

Bevor Sie sich an die Arbeit machen, sei noch erwähnt: Die oberste Priorität hat Ihre Sicherheit. Wenn Sie sich die Arbeit selbst nicht zutrauen, sollten Sie einen Elektriker bestellen, bzw. einen Handwerker beauftragen, der mehr Erfahrung im Umgang mit Elektroinstallationen hat.

Wichtigste Regel: Der Stromkreis, in dem gearbeitet wird, muss spannungsfrei sein, am besten legen Sie den Schutzschalter im Sicherungskasten um. Stellen Sie auch sicher, dass niemand unbefugterweise den Schalter wieder zurücklegt.

Nun wird mit dem Phasenprüfer am Deckenauslasskabel getestet, ob wirklich kein Strom geführt wird. Mit einem zweipoligen Spannungsprüfer funktioniert das, indem eine Spitze an die stromführende Leitung gehalten wird, und die zweite zuerst an den Neutral-, und dann den Schutzleiter.

Ist dabei ein glimmendes Licht zu sehen, steht die Leitung noch unter Strom. Einpolige Phasenprüfer sind weniger empfehlenswert, da ihr Testergebnis oft nicht aussagekräftig ist.

Beim Deckenauslasskabel handelt es sich meistens um ein zwei- oder dreiteiliges Installationskabel, dessen einzelne Kupferleitungen eine PVC-Ummantelung in unterschiedlicher Farbe aufweisen. Die Schutzleitung oder Erdung (PE) ist gelb-grün, manchmal auch rot. Das stromliefernde Kabel, die Phase, ist üblicherweise schwarz oder braun.

Oft gibt es auch noch einen Neutral- oder Nullleiter, dieser ist meistens blau. Diese Farben finden sich meistens auch an der Lampe wieder, und sollten über die Lüsterklemme entsprechend verbunden werden. Dazu müssen die kleinen Schrauben gerade so weit herausgedreht werden, dass die Drähte hineinpassen. Drehen Sie die Schrauben zu weit heraus, fallen sie herunter und verschwinden auf Nimmerwiedersehen.

Begonnen wird immer mit der Schutzleitung, außer bei Lampen mit Kunststofffassung, da kann auf diese verzichtet werden. Anschließend folgen Nullleiter und Phase. Dann können die Schrauben der Klemme wieder angezogen werden.

Was brauche ich zum Anbringen von LED-Lampen?

  • Bohrer
  • Phasenprüfer
  • Lüsterklemmen
  • Schraubenzieher

Das weitere benötigte Material wird zusammen mit den Leuchtmitteln von steda geliefert und beinhaltet Lampenkabel, Transformator, Steckverbinder und zwei Fernbedienungen.

Advertisement

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*