Pfostenträger U-Form – Der Anker für leichte Holzkonstruktionen

0
943
pfostentraeger-u-form
© Anna Grigorjeva - shutterstock.com

Pfostenträger gibt es in zahlreichen Formen und Variationen für ebenso viele unterschiedliche Anwendungen und Einsatzgebiete. Sie verbinden Pfosten und verschiedene Bauteile oder Bereiche miteinander auf eine gezielte Art und Weise, tragen klar definierte Lasten und müssen einigen Gewichten und Krafteinwirkungen standhalten.

Doch ist es existenziell notwendig für ein bestimmtes Bauvorhaben auch das richtige Modell einzusetzen, denn ist zu unterscheiden, ob es sich beispielsweise um schwere Tragwerke mit anspruchsvoller Statik, wie die Überdachungen von Terrassen und Carports, oder leichte Wände handelt, die einfach nur zu stabilisieren sind. Ein sehr häufig benötigtes Modell ist die U-Form, doch ist bei diesen, gezielt auf den Einsatzzweck zu achten.

Was sind Pfostenträger in U-Form und wofür werden sie benötigt?

Ein U-förmiger Träger ist eine stabile Halterung beziehungsweise ein tragender Anker, der den Boden mit den Holzpfosten verbindet. Die Gestalt des Bauteils stellt sich vor allem in einer Gabelung in der Form des Großbuchstabens „U“ dar, in die der Holzpfosten eingesetzt und fest umschlossen wird. Mit Befestigungsmaterial wie Trägerschrauben oder Holzschrauben werden verbunden und stabilisiert. An der Unterseite der U-förmigen Gabelung befindet sich eine bestimmte Befestigungsvorrichtung, die sich jedoch nach der Art der Montage von Modell zu Modell unterscheiden.

Wichtig ist, dass der Anker nur für relativ leichte Holzkonstruktionen konzipiert sind! Darunter fallen zum Beispiel Holzzäune, Geländer und leichte nicht tragende Seitenteile aus Holz zum Windschutz für Terrassenüberdachungen oder für Carports. Für hohe Gewichte und große lastenreiche Konstruktionen sind sie fehl am Platz, da sie, sie aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht tragen können. Für solch schwere Konstruktionen werden H-förmige Betonanker verwendet. Auch U-Pfostenschuh oder U-Pfostenanker genannt, bestehen sie aus korrosionsbeständigem feuerverzinkten Flachstahl oder auch aus Edelstahl, wodurch sie gegen Witterungseinflüsse und Rostbildung resistent sind.

Unterschiedliche Arten und Varianten

Es gibt sie in verschiedenen Variationen. Zum einen unterscheiden sie sich in der Anwendung und Montagart. Anker mit einer stabförmigen Steindolle sind zum Einbetonieren in das tragende Fundament unter dem Holzpfosten. Während die Gabel über der Oberfläche bleibt und den Holzpfosten umschließt, wird die Dolle, die häufig aus Moniereisen (Bewehrungsstahl) besteht, unter der Erdoberfläche in das Fundament einbetoniert. Die Lasten werden hier nur auf einen Punkt abgetragen, weswegen es nicht für schwere Konstruktionen geeignet ist. Die Dolle nimmt von Modell zu Modell oft eine andere Gestalt an und wird häufig mit einem Gewinde ausgestattet, weswegen sie meist als „Riffeldolle“ geführt wird.

Die Anker können auch aufgedübelt oder aufgeschraubt werden. Das Modell zum Aufdübeln unterscheidet sich in seiner Gestalt und Funktion deutlich von dem zum Einbetonieren. Aufdübelbare U-Pfostenschuhe werden auf dem Untergrund befestigt. Die Gabelung beziehungsweise die Schenkel dieses U-förmigen Trägers liegt auf einer Grundplatte mit zwei Löchern an den Seiten, die auf der vorgesehenen Fläche mit Bolzenankern oder Schrauben und Dübeln befestigt wird. So können leichte Zaun- oder Holzkonstruktionen unmittelbar auf Steinböden, Betonböden oder Holzböden befestigt werden. Eine Abwandlung dieses Modells stellen aufdübelbare Varianten mit einem beweglichen Oberteil dar. Sie eignet sich zum Beispiel für einen schrägen Untergrund.

Einige Modelle lassen sich zusätzlich in der Höhe und in der Breite verstellen. Durch eine manuelle Höhenanpassung kann ein entsprechender Abstand zwischen Boden und Holzpfosten eingestellt werden, wodurch das Holz vor Feuchtigkeit und Frost aus dem Boden geschützt wird und eine Fäulnis vermieden wird. Seitenverstellbare U-Pfosten lassen sich in einem bestimmten Rahmen an die Breite des Holzpfostens individuell genau anpassen.

Gleich welcher dieser Arten, sorgen Pfostenträger in U-Form für die witterungsbeständige Stabilisierung und Sicherung von leichten Holzkonstruktionen auf einem Untergrund. Die unterschiedlichen Modellarten dieser U-Pfostenträger ermöglichen die einfache Montage in bestimmten Aufbausituationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*