Poolhaus mit Glasschiebewänden – So muss das!

0
2176
Poolhaus mit Glasschiebewänden aus Sicherheitsglas

Ein Poolhaus ist sehr praktisch und bereichert den Poolbereich sowie das Grundstück insgesamt. Es kann als Rückzugsort zum entspannten Ruhen nach dem Schwimmen dienen oder als kleines Partyhaus. Denn Poolpartys im eigenen Garten werden immer beliebter.

Holz und Glas – angenehme und wetterfeste Materialien für ein Poolhaus

Materialien wie harzreiche Hölzer und Sicherheitsglas haben sich für Gartenhäuschen, was das Poolhaus in dem Sinne auch ist, schon immer bewährt. Vor allem lässt sich das Haus mit Glasschiebewänden aufwerten. Die Innenräume oder der Innenraum, je nach Größe des Hauses, erhalten damit eine wunderbar lichtdurchflutete Atmosphäre, die für Wohlgefühl sorgt. Zudem ergibt sich damit ein fließender Übergang von drinnen nach draußen.

Glasschiebewand für eine elegante Optik

Eine Schiebewand aus Glas ist eine sehr elegante und komfortable Lösung für eine gläserne Front im Poolhaus. Sie lässt sich nach Belieben öffnen und schließen. Denn die einzelnen Glaselemente werden einfach ganz leicht und zügig zur Seite geschoben. Dabei bleibt die ästhetische Optik des Glases in jeglicher Situation erhalten. Je nach Breite werden die Schiebeelemente aus Glas in einer Ecke oder in zwei Ecken zusammengeschoben.

Ebenso beliebt sind sogenannte Glasfaltwände. Für diese wird nur eine einzige Schiene benötigt, während bei einer Glasschiebewand mehrere Schienen notwendig sind, um die einzelnen Wandelemente zur Seite zu schieben. Denn dabei wird jedes Element in einer eigenen Schiene geführt. Faltwände aus Glas sind demnach flexibler zu handhaben. Mit nur wenigen Handgriffen lassen sie sich in einer beliebigen Weite öffnen und schließen. Die Glasflügel gleiten dabei leise nach links, rechts, innen oder außen.

Auch im geschlossenen Zustand vermitteln die Glasschiebewände und Faltwände aus Glas ein gewisses Gefühl von Freiheit. Denn durch die großen Glasflächen können Sie einen ungestörten Blick auf Ihren Pool und Garten genießen.

Gartenhaus mit Glasfaltfach

Mit Glasschiebewänden wird aus einem einfachen Unterstand ein Poolhaus

Es ist ja nicht immer so, dass Pool und Haus gemeinsam gebaut werden. Häufig entsteht das Haus erst hinterher. Wenn jedoch kein Platz mehr im Garten für ein neues Häuschen in der Nähe der kleinen Schwimmoase ist und stattdessen eine Remise oder ein Unterstand am Pool stehen, so können diese zum Poolhaus umgebaut werden. Dabei wird die Glasschiebewand ganz einfach nachgerüstet. Falls Sie einen Unterstand mit drei offenen Seiten besitzen, so kann auch dieser umfunktioniert werden. Die bestehende Wand sollte natürlich sehr stabil sein. In diesem Haus sitzen Sie bei offenen Glasschiebewänden luftig und dennoch vor der Sonne geschützt und vor allem in der Nähe des Pools. Sie können also jederzeit wieder eine Schwimmrunde einlegen.

Genormtes Sicherheitsglas für die beweglichen Wände

Für die hochwertigen Glasschiebewände wird vorgespanntes Einscheibensicherheitsglas (ESG) eingesetzt, das höchsten Sicherheitsanforderungen entspricht. Zudem verfügt es über eine ausgezeichnete Festigkeit, Belastbarkeit und Widerstandsfähigkeit gegen Temperaturschwankungen, Einschlägen und Stößen. Falls es doch einmal zu Bruch geht, so zerfällt es in kleine Stücke, die über keine scharfen Kanten verfügen. Damit ist die Verletzungsgefahr sehr gering. Das ist gerade im Bereich des Pools sehr wichtig, da dort fast jeder barfuß unterwegs ist. Das Einscheibensicherheitsglas sollten Sie sich in der richtigen Größe vom Fachmann fertigen lassen, falls Sie die Glasschiebewand selbst bauen, da das Glas nachträglich nicht mehr geschnitten werden kann. Am praktischsten ist es daher, wenn Sie sich einen Fertigbausatz kaufen.

Hochwertige Ausstattung der Schiebewand aus Glas

Das Glaswandsystem wird für eine optimale Nutzung mit Schiebegriffen aus Edelstahl versehen. Damit wird Ihnen das Auf- und Zuschieben erleichtert. Für einen barrierefreien Übergang nach draußen sorgen flache Bodenschienen, die Sie notfalls auch in den Boden integrieren können, falls sie Ihnen doch noch zu hoch erscheinen. Die Schienen sind notwendig, da die Glasschiebewand geführt werden muss und nicht einfach frei hängen kann.

Das Schiebesystem ist nicht winddicht zwischen den einzelnen Elementen und lüftet daher den Innenraum sehr gut. Das Poolhaus wird damit praktisch zum Sommerhaus. Falls Sie das Haus jedoch auch im Herbst oder Frühling nutzen möchten, so können Sie es mit Winddichtprofilen ausstatten, um innen mehr Wärme zu erhalten. Noch besser sind hochwertige Glasfaltwände. Denn diese wirken wärmedämmend. Das sollten Sie von Anfang an bei Ihrer Planung berücksichtigen, wenn Sie Ihr Poolhaus ganzjährig nutzen möchten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*