Stahl oder Aluminium – Was ist das optimale Material für meinen Carport?

0
560
Stahl oder Alu Carport

Zum Thema Carportbau finden Sie in unserem steda-Magazin bereits eine ganze Fülle an hilfreichen Artikeln. Heute beschäftigen wir uns wieder eingehender mit dem Baumaterial für den Carport. Dafür eignen sich hauptsächlich Holz, Aluminium und Stahl. Auf das Thema Holzcarports werden wir heute nicht näher eingehen, darüber gibt es in unserem Archiv zum Beispiel diesen Artikel.

Wir bleiben heute beim Carport aus Metall und stellen uns dazu gleich die Frage, welchen Anforderungen Stahl und Aluminium genügen müssen:

  • Die Konstruktion muss standfest sein
  • Das Material muss witterungsbeständig sein
  • Die optischen Ansprüche müssen erfüllt werden, damit der Carport zu einer Aufwertung des Eigenheims/der Wohnung wird, und nicht wie ein Fremdkörper wirkt

Wissenswertes über Stahl

Stahl ist ein wichtiger Baustoff, der zum überwiegenden Teil aus Eisen besteht. Eisen kommt in der Natur in Eisenerzen wie Hämatit vor, und wird in einem Hochofenprozess zu Roheisen verarbeitet. Stahl ist zäh, widerstandsfähig und sehr hart. Dennoch lässt sich Stahl gut bearbeiten und wird bevorzugt für tragende Konstruktionen verwendet. Moderne, vielstöckige Bauwerke wären ohne die Tragkraft von Stahl nicht zu realisieren, weil sie ansonsten im Boden versinken würden. Unlegiertes Eisen ist rostanfällig und spröde, weshalb es in den Stahlwerken stark erhitzt wird, bis der Kohlenstoffanteil unter 2 % sinkt. Weltweit sind über 2500 verschiedene Sorten Stahl bekannt.

Wissenswertes über Aluminium

Aluminium ist in der Industrie noch keine 200 Jahre bekannt, erfreut sich aber seit dieser Zeit großer Beliebtheit. Es ist leicht, verfügt über hohe Festigkeit und ist sehr rostbeständig. Aluminium lässt sich gut verarbeiten und ist ein guter Leiter für Strom und Wärme. Aluminium wird aus Bauxit gewonnen, welches hauptsächlich in Australien, Südamerika und Westafrika vorkommt. Um aus Bauxiterz Aluminium zu gewinnen, braucht es einen 2-stufigen Verarbeitungsprozess. Aluminium ist das dritthäufigste Element unserer Erde, in fast allen Gesteinen und Böden kommen Aluminiumverbindungen vor.

Gegenüberstellung Stahl/Aluminium

Direkt gegenübergestellt finden sich einige Eigenschaften, die Aluminium als Carport-Baumaterial geeigneter erscheinen lassen. Ein großer Vorteil ist das niedrige Gewicht, die hohe Wetterbeständigkeit und kaum auftretender Rost. Stahl ist sehr viel schwerer, die Witterungsbeständigkeit hängt von der Stahlsorte ab, ist aber normalerweise eher gering, und Stahl kann sogar rosten, wenn es als rostfrei ausgewiesen ist. Auch von der Bearbeitungsmöglichkeit ist bei Alu grundsätzlich alles möglich, während es beim Stahl wieder von der Sorte abhängt.

Warum Carports aus Alu oder Stahl?

Carports aus Alu oder Stahl können im Gegensatz zu Holz höhere Traglasten aushalten. Auch wenn Feuchtigkeit und Druck der Schneelast über einen ganzen Winter auf den Carport einwirken, wird er sich im Gegensatz zum Holzcarport plastisch nicht verformen.

Carport

Durch seine Pulverbeschichtung bleibt der Carport resistent gegen Rost, Kratzer, Schädlings- und Pilzbefall. Alu und Stahl brauchen keinen Schutzanstrich, verschmutzen kaum und wenn, sorgt der Regen wieder für Sauberkeit.

Mit einem Carport aus Alu oder Stahl sind filigrane Formen möglich, die trotzdem belastbar sind. Ein Stahl- bzw. Aluminiumcarport wirkt leichter und weniger schwerfällig als sein Pendant aus Holz. Diese Carports sind modern, schnörkellos, stabil und langlebig. Auch wenn ein Stahl- bzw. Aluminiumcarport in der Anschaffung teurer ist als ein Holzcarport, amortisiert es sich bald wieder, da der Pflegeaufwand um einiges geringer ist.

Natürlich sind auch Alu- oder Stahlcarports mit Sichtschutzwände und Geräteraum erweiterbar, Doppelcarports sind möglich oder auch die Erweiterung mittels Anbaucarport.

Was sind die Nachteile von Carports als Aluminium oder Stahl?

Wie bereits erwähnt, ist der Anschaffungspreis dieser Carports zuerst einmal hoch, allerdings ist die Investition auf die Lebensdauer gesehen durchaus lohnenswert.

Die individuelle Gestaltung von Holzcarports fällt leichter, da sie sich in allen beliebigen Farben streichen lassen. Dafür haben wir gleich einen Tipp parat: Manche Pulverbeschichtungen können eingefärbt werden und sorgen so für die passende Optik. Erkundigen Sie sich einfach im Fachhandel danach!

Carports aus Aluminium von steda

Wenn Sie sich von den Vorteilen eines Aluminiumcarports überzeugt haben, sollten Sie dem Online-Shop von steda einen Besuch abstatten. Flachdach- und Satteldachcarports haben wir schon länger im Sortiment, letztes Jahr haben wir unser Sortiment um den freistehenden Rundbogencarport erweitert.

Wie bei allen unseren Carport-Bausätzen steht Ihnen der praktische steda Online-Konfigurator zur Verfügung, wo Sie Maße, Eindeckung und Farbe bestimmen können. Ja, unsere Alu-Carports können mehr als nur grau, schwarz und weiß, Sie werden staunen! Außerdem können Sie auch Zubehör wie Regenrinnen etc. auswählen. Bei jedem Klick haben Sie volle Kostentransparenz und wissen immer, was wie viel kosten wird.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*