Terrassendach undicht – Es muss gehandelt werden

0
806
Terrassendach undicht

Terrasse ohne Überdachung – für die meisten Gartenbesitzer undenkbar. Selbstverständlich kommen aber auch Terrassenüberdachung oder Wintergarten einmal in die Jahre, wo Sanierungen anfallen. Möglicherweise möchte man auch alte Materialien gegen neue, energieeffiziente austauschen. Doch wie geht man dabei vor? steda hat sich auf die Suche nach Lösungen gemacht, was zu tun ist, wenn das Glasdach undicht wird…

Glashalteprofile ermöglichen den Austausch undichter Scheiben

Wintergärten bzw. Terrassendächer können meistens mit neuen Glashalteprofilen so saniert werden, dass sie wieder abgedichtet sind. Diese Verlegeprofile sind im Fachhandel für verschiedene Arten der Verglasung erhältlich, wie zum Beispiel: Verlegeprofile für Isolierglas, Doppelglasmodule und Solarglas, Dreifachverglasung oder PVC. In diese Profile eine neue Verglasung einzusetzen, ist nicht schwierig und kann auch vom Heimhandwerker durchgeführt werden.

Flachdachsanierung

Durch die Zunahme extremer Witterungsverhältnisse erfahren auch die Dächer immer mehr Belastungen, denen sie standhalten müssen. Hinzu kommen auch die Bewegungen der Unterkonstruktion, bzw. die Belastungen z.B. bei begehbaren Terrassendachflächen. Umwelteinflüsse, thermische und mechanische Bewegung macht also einer Überdachung erheblich zu schaffen und können dazu führen, dass die Dachdichtigkeit zu wünschen übrig lässt und Sanierungsmaßnahmen notwendig sind. Folgenden Belastungen ist ihr Terrassendach unter Umständen ausgesetzt:

Umwelteinflüsse:

  • Regen, Hagel, Schnee
  • Staunässe
  • Sonneneinstrahlung
  • Schmutzablagerungen, Unkrautbefall

Mechanische Belastungen:

  • Sogkraft starker Windböen
  • Schwingung und Vibration
  • Druckbelastung bei begehbaren Dächern
  • Schneelast

Thermik:

  • Breites Spektrum an Temperaturschwankungen
  • Hitzestaus

Welche Schäden können bei Flachdächern auftreten?

  • Die Abdeckung wirft Blasen
  • Schmutzablagerungen sorgen für Moosbefall etc.
  • Wärmedämmung ist vollgesogen, Wasser staut sich
  • Dachbahnen sind aufgerissen
  • Sturmschäden

Im Frühjahr sollte bei Ihrem Terrassendach stets ein Check anstehen, ob eine Instandhaltung oder Sanierung notwendig ist. Bevor der nächste Winter eintritt und Schäden verursacht, sollten diese Arbeiten nämlich abgeschlossen sein. Möglicherweise muss auch saniert werden, weil die Wärmedämmung verbessert werden muss, oder eine Änderung der Nutzung geplant ist. Eine solche Nutzungsänderung kann beispielsweise eine Dachbegrünung oder der Aufbau einer Solaranlage darstellen.

Wie sieht der Dachcheck aus?

Überprüfen Sie Ihr Terrassendach auf sichtbare Mängel an der Dachabdichtung:

  • Wirft die Abdeckung Blasen oder Wellen, gibt es offene Nahtverbindungen?
  • Finden sich sichtbare Mängel bei Mauerabdeckungen, Verwahrungen oder sonstigen Details?
  • Ist die Verglasung intakt, gibt es Sprünge oder schadhafte Stellen, wird es brüchig? Wie sieht die Beschaffenheit der Polycarbonatplatten aus?
  • Wie funktioniert die Dachentwässerung? Ist die Dachrinne frei, stimmt das Gefälle?
  • Wie sieht es mit Schmutzablagerungen aus?

Je nach Ergebnis des Dachchecks wird nun entschieden, ob das alte Terrassendach repariert wird, oder ob sich das nicht mehr lohnt. In diesem Fall muss die Terrassenüberdachung abgetragen und neu aufgebaut werden. Sollten Sie diese Möglichkeit in Betracht ziehen, empfehlen wir Ihnen einen Blick in den Online-Katalog von steda. Unsere Bausätze aus Leimholz oder Aluminium werden Ihren Bedürfnissen für lange Zeit gerecht werden, ohne dass größere Instandhaltungsmaßnahmen anstehen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, die Bausätze in Ihren Wunschmaßen anzufertigen und zu liefern.

Reparieren von Acrylglas

Aufgrund seiner Widerstandsfähigkeit und der hohen thermischen Belastbarkeit wird Acrylglas gerne bei Außenkonstruktionen eingesetzt. Sind Reparaturen notwendig, gibt es mehrere Möglichkeiten: Schweißen, Erhitzen und Umformen, Tempern, mit flüssigem Acryl auffüllen.


Für kleinere Reparaturen reicht unter Umständen ein thermisches Schweißen mittels Heißluftföhn mit entsprechender Düse aus, um ein punktgenaues Erhitzen möglich zu machen. Acrylglas kann auch durch eine chemische Reaktion mittels Kleber oder flüssigem Acryl repariert werden, so können Risse oder Kratzer ausgebessert werden.

Profisanierung bei undichtem Terrassendach

Natürlich werden Sie nicht alleine gelassen, wenn Sie selbst keine Erfahrung oder Möglichkeit haben, das undichte Terrassendach zu reparieren. Wenden Sie sich an einen Dachdeckerbetrieb in Ihrer Nähe, es wird dafür gesorgt, dass die Schäden professionell repariert werden. Übrigens: Kennen Sie schon den steda-Ratgeber zum Thema Hagelschäden an der Terrassenüberdachung?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*