Terrassenplatten versiegeln – Ist das notwendig?

0
2071
Terrassenplatten verschiedener Farben

Das Versiegeln ist ein wichtiger Schritt beim Verlegen von Terrassenplatten. Denn durch die Versiegelung wird nicht nur das Material effizient vor Grünbelag wie Flechten und Moose oder Verunreinigungen geschützt, auch das Reinigen später wird damit sehr erleichtert. Denn durch diese Oberflächenveredelung können Schmutzpartikel nicht in die Poren der Terrassenplatten eindringen. Damit lässt sich die Terrasse zukünftig leichter mit Wasser und etwas Reinigungsmittel säubern.

Unterschied zwischen Versiegeln und Imprägnieren

Häufig werden die Begriffe Versiegelung und Imprägnierung synonym verwendet. Allerdings gibt es einige Unterschiede, die sehr bedeutend für die Behandlung von Terrassenplatten sind. Jedoch sind beide Verfahren bestens geeignet, um Verschmutzungen und Grünbelag vorzubeugen.

Imprägnierung:

Im Gegensatz zum Versiegeln wirkt eine Imprägnierung nicht nur oberflächlich, sondern auch in der Tiefe des Materials. Deshalb wirkt eine Imprägnierung auch länger als eine Versiegelung.

Versiegelung:

Eine Versiegelung wirkt nur an der Oberfläche und bildet dort eine Schicht aus. Deshalb wird manchmal die Optik des Plattenmaterials leicht verändert. Die Platten erhalten außerdem einen schönen Glanz. Allerdings besteht bei manchen Versiegelungsmitteln Rutschgefahr, je nach Material der Terrassenplatten.

Und so versiegeln Sie Ihre Terrassenplatten.

Das benötigen Sie:

  • Reinigungsmittel für Terrassenplatten
  • Versiegelungs- oder Imprägnierungsmittel
  • Drucksprühgerät
  • Besen
  • Bürste oder Schrubber
  • Eimer
  • eventuell Malerwalze

Vorbereitung und Grundreinigung

Überprüfen Sie vorher, ob ein Versiegeln der Terrassenplatten wirklich notwendig ist, und wägen Sie genau ab, ob Sie nur versiegeln oder lieber imprägnieren wollen.

Vor der Behandlung benötigen die Platten eine gute Grundreinigung mit Terrassenreiniger. Am besten nehmen Sie diese mit einem Hochdruckreiniger vor. Überprüfen Sie aber am besten zuvor, ob die Platten sowie das Fugenmaterial mit einem Hochdruckreiniger gereinigt werden dürfen. Nicht jedes Material eignet sich dafür. Sollte Ihr Plattenmaterial nicht geeignet sein, so müssen Sie Ihre Terrasse sehr gut mit einer Bürste oder einem Schrubber reinigen.

Terrassenplatten frisch gereinigt

Lassen Sie die Terrassensteine gut trocknen, bevor Sie diese versiegeln, und decken Sie alles ab, was nicht imprägniert oder versiegelt werden soll, zum Beispiel Terrassenmöbel, Pflanzen und Fensterrahmen.

Auswahl der Versiegelung

Achten Sie unbedingt darauf, dass das Versiegelungsmittel für das vorhandene Terrassenmaterial auch wirklich verwendbar ist. Denn zum Beispiel benötigen saugfähige Betonplatten andere Mittel als manche harte Natursteinplatten.

Versiegelungsmittel auftragen

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie Sie Ihre Terrassenplatten versiegeln oder imprägnieren können, je nachdem, welches Mittel Sie verwenden.

Zum Beispiel können Sie das Mittel mit einem Drucksprüher auftragen, wobei es unverdünnt angewendet werden sollte. Damit können Sie die Platten aus einer angenehmen Arbeitshöhe versiegeln. Das Drucksprühgerät muss vorher und nachher sehr gut gereinigt werden. Am besten spülen und sprühen Sie mehrmals Wasser hindurch.

Eine weitere Methode ist das Auftragen mit einer Malerwalze, zum Beispiel aus Schaumstoff. Vom Schaumstoff tropft die Versiegelungsflüssigkeit nicht so schnell herunter.

Egal, mit welcher Methode Sie Ihre Terrassenplatten versiegeln, achten Sie stets auf einem gleichmäßigen Auftrag und lassen Sie das Mittel nach Anweisung, die Sie der Verpackung entnehmen sollten, trocknen. Falls sich Regen ankündigt, decken Sie die Terrasse großzügig mit Folie ab, damit die Versiegelung gut durchtrocknen kann.

Für einen langfristigen Schutz Ihrer Terrassenplatten stellen sowohl Versiegelung als auch Imprägnierung eine Anhebung der Qualität Ihrer Terrasse dar. Allerdings muss das Mittel für das Versiegeln oder Imprägnieren mit dem Plattenmaterial kompatibel sein. Falls Ihnen das Versiegeln zu viel Mühe macht, so können Sie auch bereits versiegelte Platten kaufen. Je nach Material kann es aber möglich sein, dass Sie die Behandlung einige Jahre später erneuern müssen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*