Was sind Unterglasmarkisen?

0
1458
unterglasmarkise-in-grau

Markisen schützen in ihren unterschiedlichen Arten und Modellen die offenen Bereiche zum Aufenthalt wie Terrassen oder Balkone vor der Sonneneinwirkung sowie Wind und Wetter. Zunehmend werden Outdoorbereiche wie Terrassen sowie Bauten wie Wintergärten mit einem Glasdach ausgestattet, das in ästhetischer Optik stabil vor Regen, Schnee und Wind schützt, jedoch nicht vor Sonnenstrahlen, Hitze und unerwünschten Blicken von oben.

Um dem entgegenzuwirken, wurden speziell Unterglasmarkisen entwickelt, die als Innenbeschattung unter dem Glasdach angebracht werden. Das Beschattungssystem der Unterglasmarkise besitzt gegenüber anderen Markisenarten bestimmte Wesensmerkmale.

Wofür werden sie benötigt und wann sind sie geeignet?

Diese Modelle werden ausschließlich für Terrassenüberdachungen oder Balkonüberdachungen aus Glas ohne Unterbauelemente oder auch für Wintergärten konzipiert und verwendet. Während das Glasdach die Terrasse vor Niederschlag schützt, bietet die Unterglasmarkise den nötigen Schutz vor der Sonneneinwirkung, spendet wohltuenden Schatten, bewahrt den Platz vor Überhitzung und dient ebenso als Blendschutz sowie Sichtschutz. Der Aufenthalt auf der Terrasse lässt sich wetterunabhängig angenehm gestalten.

Dieses Beschattungssystem wird direkt unter dem Glasdach angebracht, weswegen es auch Unterglasmarkise oder auch Unterdachmarkise genannt wird. Vorteil gegenüber Überglasmarkisen beziehungsweise außenliegenden Markisen, die im Freien über dem Glasdach liegen, ist der Schutz vor den Wettereinflüssen und Verschmutzungen, da das Glasdach auch die darunterliegende Markise schützt. Die Unterglasmarkisen werden somit vor abnutzenden und belastenden Umwelteinflüssen geschont. Es gilt jedoch zu beachten, dass sie nicht ohne Weiteres für jedes Glasdach geeignet sind.

Da zwischen der Markise und dem Glasdach bei der Sonneneinstrahlung eine Hitzeentwicklung stattfindet und sich die Wärme massiv staut, sind diese Modelle für geschlossene Wintergärten oder mit Glas umschlossene Terrassen nicht geeignet! In diesen Fällen sollten außenliegende Markisen eingesetzt werden. Eine Alternative ist die Integrierung eines entsprechenden Belüftungssystems, damit die Stauwärme zwischen der Innenbeschattung beziehungsweise Unterglasbeschattung und dem Glasdach nach vorne oder zur Seite entweichen kann. Ein Wärmestau kann unter anderem zu thermischen Spannungen in der Verglasung führen, die einen Glasbruch verursachen können. Somit sind sie ideal für offene Terrassenüberdachungen aus Glas geeignet, da die Luft rundum zirkulieren und die Wärme ausweichen kann.

Merkmale und Aufbau

Eine Unterglasmarkise ist dem Terrassendach optimal angepasst und führt entlang der Glasüberdachung. Anders als bei frei im Außenbereich installierten Markisen werden Unterglasmarkisen über die direkt am Dach fest angebrachten filigranen Führungsschienen ausgefahren. Die dezenten Führungsschienen bestehen in hoher Qualität in der Regel aus stabilem pulverbeschichteten Aluminium. Besteht gerade kein Bedarf für den Sonnenschutz und eine Beschattung wird die Unterglasmarkise in einen unauffälligen meist auch formschönen Markisenkasten, der an der Wand oder Decke befestigt ist, vollständig eingefahren und verstaut. Dadurch wirkt die Unterglasmarkise optisch nicht störend und wird zusätzlich vor Witterungs- sowie Klimaeinflüssen geschützt und geschont.

unterglasmarkise-in-rot

Das Markisentuch besteht in vielen Modellen aus hochwertigen Polyestergeweben, die über ein ausgezeichnetes Wickelverhalten verfügen und mit UV-Schutz, Wasser abweisend sowie Schmutz abweisend verarbeitet sind. Sehr praktisch für Glasdächer, die man teilweise öffnen kann. Sollte das Glasdach in geöffnetem Zustand von einem Regenschauer überrascht werden, nimmt das darunter ausgefahrene Markisentuch widerstandsfähig keinen Schaden. Auch wenn die Markise auf anderem Weg mit Feuchtigkeit in Kontakt kommt oder lange Zeit im Markisenkasten ruht, wird eine Bildung von Schimmel oder Stockflecken von vornherein verhindert.

Unterdachmarkisen werden häufig komfortabel elektrisch von einem Rohrmotor mit elektronischer Drehmomentabschaltung angetrieben und elegant, geräuscharm sowie sicher ein- und ausgefahren. Mit einem Elektromotor wird die Unterglas Markise bequem per Schalter und bei einem Funkmotor komfortabel mit Fernbedienung bedient. In einfacher Form gibt es aber auch Modelle für den manuellen Betrieb, bei dem die Unterglasmarkise per Handkurbeln bedient wird.

Mit diesen Varianten können mittlere und große beziehungsweise breite Flächen der Glasdächer von Terrassen, Balkonen und Wintergärten beschattet werden, wobei bei sehr großen zu beschattenden Flächen mit einer Breite zwischen beispielsweise 6m und 10m meist zweiteilige Konstruktionen angeboten werden und geeignet sind.

Design und komfortable Ausstattungsmöglichkeiten

Ebenso wie herkömmliche Markisen gibt es auch hier vielfältige Designs, Farben und Muster, die passend zur Umgebung wie der Stil des Hauses oder der Einrichtung der Terrasse ausgewählt werden können. Auch auf den technischen Komfort mit Extraausstattungen wie Sonnenwächter, Windwächter, Sonnen- und Windwächter oder LED Lichter zur Beleuchtung der Terrasse muss bei dem System von Unterglasmarkisen nicht verzichtet werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*