Vogelhaus richtig anbringen – So hängt das Vogelhaus sicher an Gartenhaus und Überdachung

0
934
Vogelhaus freihängend im Garten
© Shutterstock - Volker Rauch
Advertisement

Wer einen Garten sein Eigen nennt, hat meistens auch ein Herz für die gefiederten Freunde. An manchen Sommerwochenenden wünscht man sich vielleicht, sie würden auch ein wenig ausschlafen wollen, aber im Winter ist man gerne bereit, den Vögeln mit Nahrung auszuhelfen. Dies funktioniert am besten in Form eines Vogelhauses, und/oder einigen Meisenknödeln in den Bäumen oder Sträuchern.

Amseln, Meisen, Rotkehlchen und Spatzen sind für eine Raststätte sehr dankbar, und auch der Bau eines Vogelhäuschens kann Spaß machen. Natürlich gibt es auch fertige Vogelhäuser zu kaufen, aber wenn es Kinder im Haushalt gibt, lieben diese meistens die gemeinsame Bastelarbeit an einer Vogelvilla. Auch der Bau von Nistkästen oder Insektenhotels ist einfach, man findet viele Anleitungen im Internet. Wenn ab Ende November dann die ersten Gäste im Vogelhäuschen einkehren, haben Kinder so auch die Gelegenheit, heimische Vogelarten zu beobachten und kennenzulernen.

Wenn der Winter kalt und schneereich ist, können Sie die Nistkästen, die eigentlich für den Frühjahr oder Sommer gedacht sind, ruhig hängen lassen. Nicht nur Vögel freuen sich über ein warmes trockenes Plätzchen, auch Eichhörnchen oder sonstige Kleintiere suchen in einer solchen Nisthöhle gerne Zuflucht. Achten Sie aber darauf, dass der Kasten sauber und das alte Nest entfernt ist.

An welchem Standort ein Vogelhaus anbringen?

Ein äußerst wichtiges Kriterium beim Anbringen eines Vogelhauses ist, dass es unerreichbar ist für Feinde wie Katzen oder Marder. Dasselbe gilt natürlich für Nistkästen, denn Jungvögel sind eine beliebte Beute. Das Vogelhaus sollte auch nicht direkt vor einer Glasscheibe hängen, wo Vögel dagegen fliegen und sich verletzen können. Kleben Sie auf in der Nähe befindlichen Fensterscheiben am besten Vogelsticker aus dem Baumarkt als Warnung.

Nässe und Hitze sollten die Vogelhotels natürlich auch nicht ausgesetzt sein. Das Einflugloch sollte, wenn möglich, auf der wetterabgewandten Seite liegen. Sträucher und Gebüsch in der Nähe sind beliebt, da die Vögel dort zuerst in Ruhe die Umgebung beobachten können.

Somit bietet sich das Gartenhaus, bzw. die Überdachung der Terrasse als optimaler Standort zum Anbringen eines Vogelhauses an.

Wenn genügend Platz für die Anbringung vorhanden ist, können Sie auch überlegen, mehrere Vogelhäuser mit verschieden großen Einfluglöchern anzubieten, damit mehrere Vogelarten einen Zugang finden.

farbenfrohe Gartenhäuser

Vogelhaus sicher anbringen

Die Fassade eines Gartenhauses ist optimal dazu geeignet, ein Vogelhaus daran aufzuhängen. Das Dach schützt es vor Regen und Sonne (außer es handelt sich um ein Flachdach). Auch ein Gartenpavillon oder eine Pergola eignen sich gut zum Aufhängen eines Vogelhauses. Nur wenn Sie sich auch im Winter häufig in Ihrem Gartenhaus aufhalten, oder vielleicht dort eine Sauna untergebracht haben, ist es vielleicht kein günstiger Standort. Die menschliche Nähe wird den gefiederten Freunden rasch zu viel.

In diesem Fall wäre die Alternative die Pfeiler einer Terrassenüberdachung. Stichwort Terrassenüberdachung: Falls Sie noch keine haben, legen wir Ihnen die Terrassenüberdachungen aus dem steda-Online-Shop ans Herz. Ob aus Leimholz oder Aluminium, freistehend oder angelehnt, wir finden für jeden Bedarf eine Lösung. Schauen Sie sich bei uns um, und stellen Sie mit dem Online-Konfigurator Ihre gewünschte Terrassenüberdachung in wenigen Mausklicks zusammen.

Auch wenn Sie die Anschaffung eines Gartenhauses überlegen, empfehlen wir Ihnen unseren Onlineshop. Bei steda finden Sie eine große Auswahl an Modellen in verschiedenen Größen, vom Geräteschuppen bis zum Ferienhaus ist alles vertreten. Und falls Sie gerne ein farbiges Gartenhaus hätten, gibt es neu bei steda Gartenhäuser mit Anstrich, sodass das lästige Malerarbeiten für Sie entfallen.

Falls Sie weder über ein Gartenhaus, noch eine Terrassenüberdachung verfügen, müssen Sie trotzdem nicht darauf verzichten, die Vögel zu füttern. Errichten Sie einfach an einer wettergeschützten Stelle einen Bodenfutterplatz.

Um ein Vogelhaus in einem Baum zu befestigen, eignet sich am besten ein fester Drahtbügel oder rostfreie Alu-Nägel.

Eine weitere Methode der Anbringung sind zwei Schraubösen in der Rückwand des Vogelhauses, durch die ein Stück Bindedraht gefädelt wird, welches man um einen Baumstamm etc. wickeln kann. Um den Baum zu schonen, kann man über den Drahtbügel, bzw. den Bindedraht ein Stück alten Gartenschlauch ziehen, dann schneidet man die Rinde nicht ein.

Bei frei hängenden Nistkästen sollte man beim Anbringen darauf achten, dass sie sich möglichst wenig bewegen. Die Vögel werden nicht so gerne in den Schlaf geschaukelt.

Abschließend sei noch erwähnt, vergessen Sie bitte nicht darauf, Vogelhaus und Nistkasten regelmäßig von altem Futter und Vogelkot zu reinigen.

Advertisement

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*