Was mache ich aus einer ungenutzten Ecke im Garten?

0
336
ecke-im-garten-teich-mit-springbrunnen
© Gyuszko-Photo - shutterstock.com

Manchmal geraten Ecken im Garten in Vergessenheit und sehen auf Dauer trist und langweilig aus. Doch eine ungenutzte Ecke im Garten verfügt über großes Potenzial, um dem Grundstück das gewisse Etwas zu geben. Zum Beispiel lassen sich mit bunten Blütenpflanzen, einem lauschigen Sitzplatz, einem kleinen Teich oder mit einem Kübelpflanzengarten triste Gartenecken ganz neu gestalten.

Stauraum für Geräte oder lieber geschützter Rückzugsort? Wofür ist die Ecke am besten geeignet?

Bevor Sie ans Werk gehen, sollten Sie gut überlegen, was Sie sich am liebsten in dieser Ecke wünschen. Passt dort wirklich eine kuschelige Sitzecke hinein oder soll es ein bunter Topfgarten sein, der für eine lebendige Atmosphäre im Garten sorgt? Suchen Sie sich am besten das aus, was Ihnen in Ihrem Garten noch fehlt. Vielleicht haben Ihre Kinder noch keine richtige Spielecke? Dann können Sie auch dort eine Sandkiste, ein Klettergerüst oder eine Schaukel aufstellen. Vielleicht ist diese Stelle aber auch genau richtig für einen dekorativen Brunnen oder einen kleinen Teich, der sich harmonisch in Ihre bestehende Gartengestaltung einfügt? Auch ein kleines Gerätehäuschen wäre denkbar, in dem Sie Ihre Werkzeuge, Geräte und den Rasenmäher unterbringen können.

Gartenbank, Sitzplatz mit Tischen und Stühlen oder lieber eine Skulptur?

Eine ungenutzte Gartenecke kann auch mit einer großen Skulptur aufgewertet werden, die dem Garten mehr Struktur verleiht, je nachdem wie groß die Ecke ist. Ebenso ist es möglich eine Gartenbank dort aufzustellen, die zum Verweilen einlädt. In großen Gärten eignet sich eine ungenutzte Ecke auch für einen lauschigen Sitzplatz für das Abendessen oder zum Entspannen. Eine Mauer, Büsche oder Sichtschutzwände schützen vor neugierigen Blicken, während natürlich gestaltete Gartenmöbel sowie kleine Beete mit bunten Blumen am Sitzplatzeingang für Geborgenheit und Wohlgefühl sorgen. Sie können den Ausgang des Sitzplatzes auch so einrichten, dass Sie von dort einen freien Blick in den Hauptgarten haben. Damit die Gartenmöbel geradestehen und nicht wackeln, sollten Sie die Oberfläche des Platzes gleichmäßig eben gestalten, indem Sie ihn zum Beispiel mit Betonplatten auslegen.

ecke-im-garten-moebel
© Julee75 – shutterstock.com

Verspielte Gartengestaltung für verwunschene Ecken

Wenn Sie die ungenutzte Ecke im Garten verspielt gestalten, werden Sie und Ihre Familie sich wie in einer anderen Welt fühlen. Für einen schönen Rahmen eines romantischen Sitzplatzes sorgt zum Beispiel ein Sichtschutz aus Schilf oder Bambus oder Sie bauen eine kleine Mauer im Ruinenstil aus Natursteinen. In diese können Sie kleine verschnörkelte Fenstergitter oder Zaunelemente integrieren, die mit Kletterrosen, Hopfen, Wein oder Clematis berankt werden können. Für gemütliches Licht am Abend sorgt eine integrierte Beleuchtung aus Solarlampen. Auch Fackeln sowie größere Windlichter, die Sie in die Blumenbeete am Sitzplatzeingang einbinden oder rechts und links vom Weg platzieren, der zum Sitzplatz führt, sind eine gute Alternative.

Wie wäre es mit einem kleinen Springbrunnenteich in der Ecke?

Ein kleines Wasserbecken mit einem integrierten Springbrunnen kann ebenso eine ungenutzte Ecke verschönern und damit sogar für ein besseres Mikroklima sorgen. Darin können Sie blühende Wasserpflanzen wie zum Beispiel Seerosen kultivieren. Wenn Sie den kleinen Teich mit einer breiten Umrandung versehen, so können Sie und Ihre Familie direkt am Wasser Platz nehmen und die Fauna und Flora im Teich aus nächster Nähe bestaunen und das sanfte Plätschern des Wassers genießen.

Bei der Gestaltung der Gartenecke sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Wichtig sind in jedem Fall blühende sowie strukturgebende Pflanzen, die den Sitzplatz, das Gerätehaus, das Wasserbecken oder die Skulptur in Szene setzen. Wunderschön harmonisch wirkt ein geschwungener Weg, der zur neu gestalteten Gartenecke führt. Wenn Sie noch farbenfrohe Sträucher vor die Ecke pflanzen, sodass der darin befindliche Sitzplatz oder Teich nicht zu sehen ist und der Gartenweg hinter den Büschen verschwindet, schaffen Sie einen Überraschungseffekt und eine optische Vergrößerung des Gartens.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*