Gästehaus im Garten – Gemütlicher Schlafplatz im Gartenhaus

0
1741
gartenhaus als gästehaus1
Advertisement

Einige von vielen Nutzungsmöglichkeiten von Gartenhäusern haben wir Ihnen bereits präsentiert: Das Gartenhaus als Poolhaus, als Büro, als Gewächshaus, als Sauna, als Wochendhaus… Heute befassen wir uns damit, dass ein Gartenhäuschen durchaus auch perfektes Gästehaus sein kann. Selbstverständlich gibt es dabei ein paar Punkte zu beachten, damit für Ihre Gäste ein angenehmer Aufenthalt möglich ist.

Rechtliche Rahmenbedingungen und Standort beachten

Wenn das Gartenhaus zu Wohnzwecken genutzt wird, ist in den allermeisten Fällen eine Baugenehmigung notwendig. Auch beim Standort gilt nicht mehr, dass alles möglich ist, denn wenn ein Gartenhaus zum Wohnen genutzt wird, darf es nicht einfach an der Grenze zum Nachbargrundstück errichtet werden. Erkundigen Sie sich auf jeden Fall nach den länderspezifischen Richtlinien auf dem Bauamt, und halten Sie auch Rücksprache mit Ihren Nachbarn. Somit können Sie späteren Ärger vermeiden, und mit Ihren Nachbarn über mögliche Einwände diskutieren.

Bei der Wahl des Standortes gilt es weiters zu überlegen, wie Ihre Gäste zu ihrem Ferienhaus gelangen. Optimal wäre natürlich ein unabhängiger Zugang vom Garten aus. Wenn das nicht möglich ist und das Gartenhaus über Ihr Wohnhaus betreten werden muss, sollten Sie keine Hemmungen oder Scheu vor fremden Personen haben. Ihr Flur muss auch für die Gäste immer zugänglich sein.

Wenn Sie Ihr Gartenhaus als Gästehaus vermieten wollen, muss natürlich auch der Zugang zum Gartenhaus problemlos möglich sein. Das bedeutet, kein Trampelpfad, sondern ein Gehweg, der auch bei Schnee und Nässe benutzbar ist, und auch ein Rollkoffer gezogen werden kann. Falls Sie den Gartenweg erst gestalten müssen: Im Sortiment von steda finden Sie sowohl Pflastersteine als auch Terrassenplatten für jeden Geschmack… Und auch in unserem Magazin finden Sie hilfreiche Artikel zur Gestaltung von Gartenwegen.

gartenhaus als gästehaus

Gästehaus im kleinen Garten?

Auch wenn Sie nur einen kleinen Garten haben, brauchen Sie nicht darauf zu verzichten, Gäste zu beherbergen. Vor allem, wenn es sich um Bekannte und Verwandte handelt, ist es üblicherweise kein größeres Problem, wenn diese das Badezimmer des Gastgebers mitbenutzen. Wenn Ihr Platz nur für ein kleines Gartenhaus reicht, kann man dieses als gemütlichen Schlafplatz einrichten. Ist Ihr Garten groß genug für mehrere Räume, wären Schlafzimmer, Badezimmer und Aufenthaltsraum optimal.

Eine tolle Möglichkeit, bei einem kleinen Grundriss des Gartenhauses mehr Platz herauszuholen, ist ein ausgebauter Schlafboden als zweite Ebene. Der einzige Nachteil ist, dass diese Übernachtungsmöglichkeit eher nicht für ältere oder gebrechliche Personen in Frage kommt, da der Schlafboden meist über eine Leiter vom Hauptraum aus erreichbar ist. Vor allem Kinder haben aber großen Spaß an diesem Schlafplatz.

In den warmen Monaten wertet eine Terrasse das zukünftige Gästehaus enorm auf, Ihre Gäste werden den zusätzlichen Aufenthaltsort zum Sonne tanken und Entspannen zu schätzen wissen. Zum wetterunabhängigen Lieblingsort gestalten Sie die Terrasse mittels Überdachung. Auch hierbei kann unser Magazin einiges an Inspiration bieten, während der Online-Shop von steda mit verschiedenen Möglichkeiten der Terrassenüberdachung aufwartet.

Gästehaus im Garten auch im Winter

Wenn Sie auch im Winter Gästezimmer zur Verfügung stellen wollen, sollten Sie dies bereits beim Bau des Gartenhauses berücksichtigen. Mit einer Wandstärke der Blockbohlen von 70 mm ist das Gartenhaus für Wärme und Kälte bestens isoliert. Außerdem braucht das Gartenhaus eine gute Wärmedämmung. Dazu gehört, das Fenster, Türen, Wände, aber auch der Fußboden gut isoliert werden, zum Beispiel mit Holzwolle, Hanffasern, aber auch Styroporplatten.

Trotzdem kommen Sie nicht umhin, auch eine Heizung zu installieren, hier noch einmal eine kurze Übersicht der gängigsten Methoden:

  • Ölheizung
  • Elektroheizung (Konverter, Heizkörper, Radiator)
  • Gasheizung
  • Pelletheizung
  • Solarheizung
gästehaus als gartenhaus

Strom- und Wasseranschluss nicht vergessen

Auch wenn das Gartenhaus nur als Schlafplatz dient, ein Stromanschluss ist unerlässlich. Wenn kein Badezimmer geplant ist, muss ein Wasseranschluss nicht zwingend vorhanden sein, auch wenn dieser natürlich den Komfort steigert.

Bei der Einrichtung sollten Sie beachten, dass Sie auch Schlafmöglichkeiten außerhalb des typischen Doppelbettes anbieten. Beispielsweise eine Schlafcouch, oder Einzelbetten, die sich bei Bedarf zum Doppelbett zusammenfügen lassen. Auf dem Schlafboden können einfach mehrere Matratzen nebeneinander ausgelegt werden. Auch ein Babybett sollte bei Bedarf immer noch Platz finden.

Jede Menge tolle und praktische Einrichtungsideen für schöne, gemütliche Gästehäuser finden Sie im Internet auf Pinterest.

Advertisement

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*