L-Steine im Garten setzen

0
4420
Steinbeet mit kleinen Bäumen
© Shutterstock - ThomBal

L-Steine sind sehr vielseitig verwendbar und können in einem Garten die unterschiedlichsten Aufgaben übernehmen. L-Steine können beispielsweise als Abgrenzung von Blumen- und Gemüsebeeten verwendet werden, sie können eine Anhöhe absichern, oder sie werden als Abgrenzung, zum Beispiel in Form einer Mauer aufgebaut. Ebenfalls können L-Steine nach dem Setzen mit Erde und Pflanzen befüllt werden.

Sie passen auch hervorragend ins Gartenbild zu den meisten anderen Dingen wie zum Beispiel Dekosteine und Wasserspiele oder das Gartenhaus.

Jedoch ist das Setzen der L-Steine nicht so einfach und Sie sollten definitiv über ein wenig handwerkliches Geschick sowie einen guten Plan verfügen. Alternativ können Sie auch ganz einfach einen Handwerker oder Landschaftsgärtner engagieren.

In diesem Fall wird es zwar etwas teurer, aber Sie müssen selbst nichts tun und können sicher sein, dass die L-Steine auch korrekt gesetzt werden. In diesem Artikel erfahren Sie, was es beim Setzen von L-Steinen zu beachten gibt.

Was sind L-Steine?

L-Steine haben ein paar Synonyme, so zum Beispiel Stützwinkel, Mauerscheiben, L-Betonsteine, Winkelsteine. All diese Wörter meinen dasselbe, und zwar einen L-förmigen Stein, der aus Beton gegossen ist. Durch die L-Form kann diese Art von Bauelement perfekt eingesetzt werden, um eine Anhöhe abzusichern, so dass keine Erde auf die untere Fläche rutscht.

L-Steine sind sehr schwer und können pro Stein fast 1,5 Tonnen wiegen, was deren Verarbeitung für eine Person unmöglich machen kann, wenn man nicht einen Bagger im Garten stehen hat. Die kleinste Form von L-Steinen wiegt auch schon knapp 30 Kilogramm, so dass es sich empfiehlt mindestens zu zweit zu arbeiten.

Wenn Sie vorhaben nur mit kleinen L-Steinen oder sehr wenigen zu arbeiten, dann können Sie dies auch alleine erledigen, achten Sie jedoch darauf sich nicht zu überanstrengen, denn das schwere Heben kann auch den Rücken schädigen. Falls das geplante Bauvorhaben mit L-Steinen größeren Ausmaßes ist empfiehlt es sich auf jeden Fall einen Landschaftsgärtner damit zu beauftragen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von steda GmbH & Co. KG (@steda_online_de) am

L-Steine ohne Bagger setzen – möglich aber schwer

Zuallererst muss ein Fundament aus Beton her, dass die L-Steine später sicher stehen und ihr eigenes Gewicht sie nicht in den Boden drückt. Nachfolgend erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie die L-Steine fachgerecht setzen.

Schritt für Schritt Anleitung zum L-Steine setzen

  1. Schritt: Machen Sie sich vorher Gedanken, wo genau die Steine gesetzt werden sollen und setzen Sie an der Stelle dann eine entsprechende Markierung mit Hilfe von Farbe oder einer Lotschnur.
  2. Schritt: Daraufhin sollten Sie den markierten Teil abgraben, um später darin das Fundament zu platzieren. Es empfiehlt sich ungefähr 80 cm tief zu graben, weil dies die Tiefe ist, ab der kein Frost mehr auftaucht. Es empfiehlt sich außerdem gleich eine Drainage einzubauen, dies tun Sie am besten in Form eines Rohres.

Tipp: Sollte der Erdboden hinter dem Fundament herunterzufallen drohen, empfiehlt es sich außerdem eine Schalung anzubringen, so dass später keine Erde in den Beton rutscht.

  1. Schritt: Ganz unten im Fundament muss ungefähr 50 cm Material eingefüllt werden, dass als Frostschutz und gleichzeitig als Wasserablauf dient, wofür sich Steine in Form von Schotter, Sand oder Rollsplitt eignen.
  2. Schritt: Daraufhin befüllen Sie das ausgehobene Stück mit Beton, streichen diesen glatt und lassen ihn trocknen.
  3. Schritt: Sobald der Beton getrocknet ist können die L-Steine in Position gebracht werden, wobei es sich empfiehlt eine Lotschnur zur Hilfe zu nehmen, so dass später alles gerade ist.
  4. Schritt: Unter die L-Steine wird nun Speis gegeben, so dass die L-Steine einen sicheren Halt haben. An der Lotschnur lässt sich nun ganz leicht kontrollieren, ob alle Steine gleich hoch gesetzt sind.

Tipp: Zwischen den L-Steinen empfiehlt es sich ebenfalls eine wenig Platz auszusparen, so dass keine Belastung auf die Steine kommt.

Was kostet das Setzen?

L-Steine von einem Gartenbauer setzen zu lassen ist eine gute Idee, wenn das Gewicht der Betonsteine in Betracht gezogen wird. Holen Sie sich dazu am besten gleich mehrere Angebote von unterschiedlichen Anbietern ein, um einen Vergleich zu haben.

Beim Preis kommt es auf die Höhe der L-Steine an und die Zugänglichkeit der Baustelle. Demnach ist mit Kosten pro Meter L-Steine in Höhe von 100€ bis zu 400€ zu rechnen.

Fazit zu L-Steinen im Garten

Es ist definitiv möglich, L-Steine selbst zu setzen und lediglich die Steine sowie deren Lieferung zu bezahlen. Sie sollten sich aber bewusst machen, dass es eine sehr mühsame und anstrengende Arbeit ist, die Steine zu setzen.

Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, nicht am hohen Gewicht und der schweren Schlepperei zu verzweifeln, dann beauftragen Sie einen Landschaftsbauer damit oder mieten Sie sich mindestens einen Mini-Bagger und holen Sie sich zusätzliche Helfer dazu.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*