Das sind die Terrassentrends 2020 [Update]

0
1732

Kaum ein Bereich im Garten ist so vielseitig nutzbar wie die Terrasse. Egal ob Du Deine am liebsten fürs Barbecue, als gemütliche Sitzecke zum Entspannen oder für die ganze Familie nutzt – mit diesen neuen Terrassentrends 2020 kannst Du Deine Veranda noch ein bisschen gemütlicher und funktionaler machen.

Terrasse mit Lamellendach

Terrasse mit Lamellendach
Terrasse mit Lamellendach

Was ist besser als eine offene Terrasse? Genau, eine überdachte Terrasse! Ein Dach schützt Dich und Deine Familie oder Freunde effektiv vor Sonne oder Regen.

So könnt ihr auch an heißen oder verregneten Tagen zusammen auf der Terrasse sitzen. Der neueste Trend in diesem Bereich sind Lamellendächer.

Terrasse mit Lamellendach
Terrasse mit Lamellendach

Im Gegensatz zu den meisten Dachkonstruktionen sind sie flexibel. Die aus Alu oder Holz gefertigten Lamellen lassen sich per Knopfdruck drehen. So kannst Du einerseits die volle Dosis Sonne genießen, wirst aber bei einem Regenschauer nicht nass. So viel Flexibilität bietet kaum eine andere Dachidee für die Terrasse.

Ideal ist das Lamellensystem vor allem im Frühling oder Sommer. Dann lässt Du tagsüber die Sonne durch die offen stehenden Elemente herein. Abends schließt Du diese und die Wärme bleibt dir noch lange erhalten.

So kannst Du auch, wenn es bereits wieder kühler wird noch gemütlich draußen sitzen.

Ideal ergänzt werden Lamellendächer für die Terrasse von den entsprechenden Seitenelementen. Diese lassen sich ebenfalls verstellen, sodass sie einerseits eine gute Luftzirkulation bieten, andererseits aber auch als Windschutz dienen können.

Lamellendächer sind in vielen verschiedenen Farben erhältlich und lassen sich daher auch problemlos in eine bereits bestehende Terrassenlandschaft einbetten. Sie können entweder freistehend als Pergola errichtet werden oder als Anbau an eine Hauswand oder ähnliches. Deiner Fantasie bei der Gestaltung eines Lamellendachs sind also kaum Grenzen gesetzt.

Modelle aus Alu und Glas ergänzen sich perfekt mit modernen, minimalistisch gestalteten Gärten. Lamellendächer aus Holz verbreiten hingegen ein eher mediterranes Flair und lassen sich gut mit sämtlichen Blühpflanzen, hellen Steinplatten oder Ornamenten und Verzierungen kombinieren.

Die steda Flatroof Edition

Eine Alternative zum Lamellendach ist die Flatroof Edition von steda. Die Überdachung im Flachdach-Stil verfügt über eine minimale Neigung, die das Regenwasser zu einer Seite in einen integrierten Ablauf leitet.

So bist Du darunter bestens vor kleineren und größeren Regenschauern geschützt und kannst gemütlich das Trommeln der Tropfen auf dem klaren Dach aus Sicherheitsglas genießen. Der Materialmix aus pulverbeschichtetem Aluminium und Glas sowie die klaren Linien und die minimalistische Gestaltung des Flachdachs sorgen dafür, dass dieses bestens in verschiedene Settings und Gartenbaustile einfügt.

Es passt ebenso hervorragend in strikt gegliederte Gärten mit klar voneinander getrennten Bereichen wie in verspieltere Anlagen, in denen die verschiedenen Elemente ineinander übergehen. Das macht die Flatroof Edition zu einem zeitlosen Klassiker unter den Gartentrends, der auch in vielen Jahren nicht überholt sein wird.

Flatroof Edition steda
Flatroof Edition steda

Die Pulverbeschichtung des Aluminiums sorgt dafür, dass Du das Flachdach in einer zu Deinem Garten passenden Farbe erwerben kannst. Gleichzeitig schützt es das darunter liegende Aluminium vor Korrosion, was die Haltbarkeit der Konstruktion erhöht.

Die verschiedenen Flatroof Varianten können entweder freistehend oder an einer Hauswand montiert werden.

Das Dachmodell eignet sich daher nicht nur als Terrassenüberdachung, sondern auch als Carport oder separater Unterstand. Besonders innovativ ist, dass Du einige Elemente auf Wunsch austauschen kannst.

So stellst Du durch den Einbau einiger Glasschiebeelemente sicher, dass sich die Luft unter der Überdachung nicht staut und stets ein angenehmer Windhauch herrscht.

Mit einer Markise auf oder unter dem Glas sorgst Du außerdem für den nötigen Schatten im Sommer, sodass Dich Wind und Wetter in Zukunft nicht mehr von der Terrasse vertreiben können.

Kostenlos den Flatroof Flyer herunterladen als PDF
Kostenlos den Flatroof Flyer herunterladen als PDF

XXL Terrassenplatten

Terrassenplatten im Großformat
Terrassenplatten im Großformat

Auch was den Bodenbelag angeht, bringen die Terrassentrends 2020 frischen Wind in den Garten. Terrassenplatten im XXL Format lassen selbst kleine Flächen optisch weiter wirken und schaffen ein großzügiges Flair im Garten. Sie sind entweder aus Naturstein, was ihre edle Wirkung zusätzlich unterstützt und Dir eine große Auswahl unterschiedlicher Farben und Stilrichtungen ermöglicht.

Außerdem gibt es Großformatplatten, die aus Beton gegossen werden. Diese sind einerseits günstiger und können Naturstein fast identisch nachbilden. Andererseits sind aus Beton gegossene XXL Terrasenplatten sehr glatt, eben und gleichmäßig, sodass ein puristisches Stilbild entsteht, das sich perfekt mit geraden Linien und anderen modernen Elementen im Garten ergänzt.

Durch die geringe Anzahl an Fugen entsteht mit extra großen Terrassenfliesen ein sehr einheitliches und ebenes Bild, das den Füßen beim Darüber gehen schmeichelt.

Beton hält schon seit einiger Zeit als vielseitiger Werkstoff immer häufiger Einzug in den heimischen Garten. Das Material ist einerseits günstig, andererseits auch einfach zu verarbeiten und bietet Dir als Gartenbesitzer somit einige Vorteile.

Du kannst selbst entscheiden, welche Oberfläche Deine Terrassenplatten haben sollen – ob feinstruckturiert, glänzend oder matt – und bist nicht auf die Eigenschaften bestimmter Steinsorten angewiesen. Die meisten XXL Terrassenplatten sind außerdem mit einem Oberflächenschutz versehen.

Dieser macht sie nicht nur besonders pflegeleicht, sondern auch rutschfest. Somit sinkt die Unfallgefahr bei Regen und Schnee auch ohne Einsatz von Streusalz oder Splitt.

Was ist eure Meinung? Welches Produkt seht ihr als Trend und warum? Ich freue mich über Kommentare und Meinungen zu dem Thema.

Hast du Fragen zu unseren Magazin-Beiträgen oder Produkten? Nutze dazu unsere FAQ, damit alle Unklarheiten beseitigt werden. Oder suchst du einfach nach Inspirationen für dein Bauprojekt? Dann besuche uns auf Pinterest. Dort haben wir spannende Boards für dich erstellt zu den Themen Gartenhäuser, Carports, Terrassenüberdachungen, Gartengestaltung, und vielem mehr. 

Folge uns auch gerne auf Facebook oder Instagram, damit du keine unserer neuen Artikel mehr verpasst.