Gartenarbeiten im August – das ist im August im Garten zu tun

0
331

Der Hochsommer im August ist für viele Menschen in unserem Land die Zeit für Urlaub und Schulferien. Wenn Du nicht in ferne Länder reisen möchtest, ist es eine gute Idee, viel freie Zeit in Deinem Garten zu verbringen.

Du kannst dort die sonnigen Tage genießen und bei der großen Hitze spendet Dir ein schattiger Baum oder eine praktische Markise aus unserem umfangreichen Angebot ausreichend Schutz.

Wichtig sind aber auch die anstehenden Gartenarbeiten im August. Im Hochsommer regnet es oft nur sehr selten. Jetzt ist es wichtig, dass Du Deinen Pflanzen im Garten genügend Wasser gibst. Deine Sträucher, Stauden und Blumen werden es Dir danken, indem sie Dich mit ihrer Blütenpracht auch im Hochsommer verwöhnen werden.

Im Sommer lässt das Wachstum der Pflanzen nach – jetzt richtig reagieren

pflanzsteine-blumeViele Pflanzen und Stauden verlangsamen in den Sommermonaten ihr Wachstum. So ist es sinnvoll, in Deinem Rosengarten die abgeblühten Seitentriebe einzukürzen. Damit werden neue Triebe dazu angeregt auszutreiben, um Dich mit frischen Blüten zu erfreuen.

Durch den Sommer ist oft auch der Boden bei den Stauden und Rosen etwas ausgetrocknet. Durch regelmäßiges lockern nach dem Gießen oder nach einem Niederschlag hilfst Du den Pflanzen mit einer guten Bodendurchlüftung.

Mit einem Kali-Dünger erfolgt im August die letzte Versorgung von Stauden und Rosen, bevor die Pflanzen im Spätherbst in die Ruhephase eintreten.

Kannst Du im August noch den Rasen vertikutieren? – So machst Du es richtig!

In den Sommermonaten wird der Rasen durch Hitze und wenige Regenfälle stark strapaziert. Oft mischen sich in dieser Zeit zusätzlich flach wachsende Unkräuter in den grünen Rasen, die beim Mähen stehen bleiben.

Hier ist es eine gute Idee, wenn Du Deine Rasenfläche ein zweites Mal nach dem Frühjahr vertikutierst. Das solltest Du aber nur durchführen, wenn Deine Grünfläche insgesamt dicht geschlossen ist und keine großen Lücken aufweist.

Bevor Du mit dem Vertikutieren beginnst, ist es wichtig, zuerst den Rasen zu mähen. Danach kannst Du vertikutieren. Kleinere Löcher in Deinem Rasen werden sich nach dem Düngen anschließend von selbst schließen.

Für den Fall, dass es größere Löcher im Rasen gibt, ist das Aussäen von Grassamen erforderlich. Am besten eignet sich zum Vertikutieren die Zeit zum Ende August, wenn es tagsüber nicht mehr ganz so heiß wird.

Ein guter Tipp ist es, wenn Du dabei den Wetterbericht studierst. Nach dem Vertikutieren und Düngen freut sich Dein Rasen über einen längeren Regenschauer. Ansonsten ist es wichtig, dass der Rasen von Dir gut gewässert wird.

Hecken schneiden im August – immer den passenden Zeitpunkt wählen

Gruene-Hecke
@ Alexas-Fotos – pixabay.com

Nach dem starken Wachstum Deiner Hecken und Formgehölze im Frühjahr und Sommer, gehört es zu den Gartenarbeiten im August, wieder Ordnung in das wilde Wachstum zu bringen. Besonders die stark austreibenden Pflanzen, wie Liguster, Hain- oder Rotbuche benötigen einen erneuten Rückschnitt.

Es ist eine gute Idee, für den Heckenschnitt einen Tag mit milden Temperaturen zu wählen. Zusätzlich schonst Du die Pflanzen, wenn Du den Formschnitt außerhalb der Mittagshitze durchführst. Es freut sich Deine Hecke, wenn Du nach dem Formschnitt die Pflanzen gut bewässerst.

Den Formschnitt Deiner Hecke solltest Du bis zum September erledigt haben, damit sich die Schnittwunden der Pflanzen vor dem Wintereinbruch erholt haben.

Wenn es im August richtig heiß wird – ausreichende Bewässerung zum Schutz Deiner Pflanzen

Wasserschauch-Wassertropfen
@ jackmac34- pixabay.com

An den heißen Sommertagen freust Du Dich ganz besonders über eine Erfrischung und ein großes Glas Wasser. Genau wie Du, reagieren auch Deine Bäume, Stauden und Pflanzen, die im August besonders viel Wasser benötigen.

Wenn Du Deinen Pflanzen im Garten ansehen kannst, dass sie die Köpfe hängen lassen und Dein Rasen überall braune Stellen aufweist, ist es schon zu spät. Jetzt ist es wichtig, dass Du eingreifst und regelmäßig und ausgiebig die Pflanzen im Garten mit Wasser versorgst.

Damit die Wurzeln Deiner Pflanzen das lebenswichtige Wasser auch finden, ist eine intensive Bewässerung in Deinem Garten entscheidend. Nur wenn das Wasser auch in tiefere Bodenschichten einsickern kann, werden die Wurzeln vieler Stauden und Pflanzen ausreichend versorgt.

Es ist also besser, wenn Du in längeren Intervallen sehr ausgiebig wässerst, als öfters immer nur ein paar Liter.

Die Bewässerung Deines Gartens sollte entweder in den frühen Morgenstunden oder erst spät am Abend erfolgen, wenn die Sonne Deinen Garten verlassen hat. Auf keinen Fall darfst Du in der Mittagshitze gießen. Die Tropfen auf den Pflanzen wirken dann wie ein Brennglas und können so großen Schaden anrichten.

Auch Dein Gartenhaus freut sich im August auf Pflege – eventuell ein neuer Farbanstrich?

Gartenhaus in schwedenrotBestimmt hast Du in Deinem Garten auch ein schönes Gartenhaus, in dem Du die Gartengeräte aufbewahrst oder auch im Winter einige Pflanzen einstellen kannst. Das ganze Jahr über ist Dein Gartenhaus starken Umwelteinflüssen ausgesetzt.

Dazu gehören:

  • Feuchtigkeit
  • Frost
  • Hitze
  • Kälte
  • Moos
  • Organismen
  • Pilzbefall
  • Regenwasser
  • Sonneneinstrahlung
  • Schmutz
  • Schnee
  • Tau

Deshalb ist es eine gute Idee, wenn Du in der trockenen Jahreszeit im August Deinem Gartenhaus mit einem neuen Anstrich etwas Pflege geben kannst.

Je nach der Beschaffenheit des Holzes Deines Gartenhauses hast Du die Wahl zwischen:

  • Lasur
  • Holzöl
  • Deckfarbe

Wir haben auf unserer Seite unter der Rubrik „Gartenhaus Farben – Modern und praktisch“ tolle tips für Dich vorbereitet.

Beim Streichen Deines Gartenhauses solltest Du genau wie beim Bewässern natürlich die große Mittagshitze meiden.

Unkräuter jäten – im August ein guter Gedanke

Zu den Gartenarbeiten im August zähl auch das Befreien der Beete vom Unkraut. Die Hitze des Hochsommers ist nicht nur für Deine schönen Pflanzen eine Herausforderung. Zum Glück setzt der Sommer auch dem Unkraut zu.

Jetzt hast Du die Gelegenheit, den Unkräutern im Garten an die Wurzel zu gehen. Die Unkräuter sind im Sommer an der Wurzel geschwächt. Sie lassen sich jetzt leichter von Dir ausreißen oder noch besser sogar ausgraben.

So wird Dein Garten im August ein Schmuckstück!

Hast du Fragen zu unseren Magazin-Beiträgen oder Produkten? Nutze dazu unsere FAQ, damit alle Unklarheiten beseitigt werden. Oder suchst du einfach nach Inspirationen für dein Bauprojekt? Dann besuche uns auf Pinterest. Dort haben wir spannende Boards für dich erstellt zu den Themen Gartenhäuser, Carports, Terrassenüberdachungen, Gartengestaltung, und vielem mehr. 

Folge uns auch gerne auf Facebook oder Instagram, damit du keine unserer neuen Artikel mehr verpasst.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*