Gartenhaus für den Schrebergarten – So muss das!

0
631
gartenhaus-mit-zwei-raeumen-von-steda

Nicht jeder hat das große Glück, direkt vor der Haustür einen eigenen schönen Garten zu haben. Deshalb müssen Gartenfreunde aber nicht auf Ihr grünes Reich verzichten, denn zum Glück gibt es Schrebergärten! Noch mehr als im eigenen Garten zeichnet sich hier das gute alte Gartenhaus für unzählige Zwecke aus.

Wissenswertes über Schrebergärten

Der Süddeutsche nennt ihn auch Bünt oder Beunde, der Ostdeutsche sagt Datsche, andere nennen Ihn Kleingarten. Wie auch immer der Schrebergarten genannt wird: Es handelt sich um ein abgemessenes Stück Land innerhalb einer Anlage von Grundstücken, das man gegen Entrichtung einer Pacht mieten kann.

Die Kleingartenanlage wiederum gehört in der Regel einem Verein, dem man als Pächter eines Schrebergartens dann beitritt. Ein Schrebergarten soll Leuten ohne Garten die Möglichkeit zur Erholung im Grünen bieten. Hier können Hobbygärtner sowohl Obst und Gemüse anbauen, als auch mit hübschen Blumen ihren Schrebergarten gestalten.

Aber um das harmonische Miteinander unter den Gartenliebhabern zu ermöglichen, hat ein Schrebergarten bestimmte Regeln. Vor allem was Gartenhäuser angeht, gibt es mehr oder minder strenge Richtlinien zu beachten. Was genau das bedeutet, wird Ihnen hier kompakt erläutert.

Vorschriften & Richtlinien die es zu beachten gilt 

Der erste Schwung Regularien ist durch das Bundeskleingartengesetz festgelegt. Es schreibt vor, dass ein Schrebergartenhaus kein dauerhafter Wohnsitz und nicht Größer als 24 qm (inklusive überdachtem Freibereich) sein darf.

Des Weiteren haben die Kleingartenvereine je nach Ort und Gegebenheiten noch einmal gesonderte, eigene Vorschriften. Die Kontaktaufnahme mit der Vereinsleitung ist also unumgänglich.

Regeln, die das Dach betreffen

Gartenhaus schwedenstil mit Strom
Gartenhaus im Schwedenstil – So muss das!

Viele Kleingartenvereine wünschen, dass die Pächter Ihr neues Gartenhaus mit einem Dach versehen, das sich dem Gesamtbild der Anlage anpasst.

Oft soll man ein ähnliches Dach, wie der Gartenfan nebenan wählen. Die Dachform ist dabei aber meist egal und lässt Ihnen daher etwas Freiheit. Werfen Sie dafür am besten einen Blick in den Pachtvertrag.

Baugenehmigung erforderlich?

An dieser Stelle gibt es gute Nachrichten! Halten Sie sich an die vorher genannten Regularien des Bundeskleingartengesetzes (max. 24 qm und nicht dauerhaft in der Laube wohnen), brauchen Sie für das Aufstellen eines Gartenhauses in einem Schrebergarten grundsätzlich keine Baugenehmigung.

Wer auf Nummer Sicher gehen will, fragt am besten einfach beim zuständigen Bauamt nach. Sollten Sie doch eine Baugenehmigung für ihr Gartenhaus benötigen, kommen dadurch Verwaltungskosten auf Sie zu. Dieser Betrag variiert je nach Warenwert und Kubikmeter Ihres geplanten Gartenhauses und sollte daher auch in diesem Fall eher mäßig ausfallen.

Tipp: Mehr zum Thema „Was ist erlaubt beim Gartenhaus für den Schrebergarten?“ finden Sie in diesem Artikel. Letztendlich ist der wichtigste Schritt aber die Absprache mit Verein und Nachbar. Schließlich ist es ja so, dass man mit diesen nicht nur eine Leidenschaft, sondern auch eine Gemeinschaft teilt. Ist alles unter Dach und Fach, können die Mini-Wohnträume bzw. der Rückzugsort im Schrebergarten umgesetzt werden. Zeit sich also mit der großen Auswahl an Modellen zu beschäftigen.

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Treffen Sie Ihre Wahl bei steda

Bei steda finden Sie viele passende Modelle für Ihre Parzelle in hochwertiger Qualität, die Ihnen nachhaltige Freunde mit Ihrem Gartenhaus verspricht. Natürlich richtet sich Ihre Wahl auch nach der Größe Ihrer Parzelle. Es soll ja genug Garten übrigbleiben, aber Sie wollen den Raum, der für ein Gartenhaus zur Verfügung, steht voll nutzen.

Kleinere Gartenhäuser (5-12 qm)

Steht Ihnen eine sehr begrenzte Fläche zur Verfügung, sollten Sie sich unbedingt einmal diese Modelle näher ansehen:

5-Eck Hartenhaus 200x200 cm

Mit 4 qm ist Stade ein Gartenhaus für besonders kleine Parzellen. Es passt von der Form her perfekt in eine Ecke und fügt sich so harmonisch in Ihren Kleingarten ein, um wenig Platz bestmöglich zu nutzen. Hier können Sie beispielsweise bequem Gartengeräte oder Gartenmöbel unterbringen. Sie können das Gartenhaus aber auch als kleinen Rückzugsort betrachten. Das Fichtenholz wirkt frisch, hell und modern.

Gartenhaus mit Vordach 300x250 cm

Wer die absolut klassische Gartenlaube in seinem Schrebergarten stehen haben möchte, kommt um das Gartenhaus Emden (7,5 qm) nicht herum. Mit der rechteckigen Form und einer Tür, einem Fenster und einem Vordach, ist es einfach das typische Gartenhaus.

Größere Gartenhäuser (14-24 qm)

Gartenhaus 350x350 cm mit Zeltdach

Wer mehr Platz hat und größere Fenster präferiert, ist mit dem Gartenhaus Landshut gut bedient. Eine Doppeltür, zwei Fenster und ein schönes Design, sowie das Holz aus nordeuropäischer Fichte überzeugen jeden Gartenliebhaber sofort.

Gartenhaus mit Terrasse 714x300 cm

Wenn Sie allerdings nach etwas Mächtigerem Ausschau halten und die gesetzlichen Größenangaben beinahe ausreizen wollen, sollten Sie sich das Modell Kiel ansehen. Mit 21,5 qm bietet es einiges an Platz, inklusive eines großen Vordachs.

Sie haben weitere Fragen zum Thema Gartenhäuser für Ihren Schrebergarten?
Wir helfen gerne!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*