Party im Gartenhaus – So muss das!

0
1516
gartenhaus mit anbau vorne vor

Viele Familien feiern im Sommer gern Gartenpartys. Dafür bietet sich nicht nur eine geräumige Laube an, sondern auch ein Gartenpavillon kann ein geeigneter Ort dafür sein. Sie sollten jedoch aufpassen, dass Sie Ihr Partyhaus nicht mit Geräten und Werkzeugen zustellen, sodass Sie die Räumlichkeit auch für spontane Feste und in jeder Jahreszeit nutzen können.

Welche Größe sollte das Partyhaus haben?

Wie groß das Gartenhäuschen oder der Pavillon sein muss, das kommt ganz darauf an, wie viele Gäste bei Ihnen Platz nehmen dürfen. Sie können die Anzahl der Plätze ganz einfach ermitteln, indem Sie sich auf Ihrer Gartenwiese Tische und Stühle mit einer bestimmten Anzahl von Sitzplätzen aufbauen. Zu dieser Grundfläche, auf der die Tische und Sitzgelegenheiten stehen, geben Sie noch etwas Fläche hinzu, zum Beispiel für eine kleine Küche, für eine Theke, eine kleine Tanzfläche oder einen Abstellraum – je nachdem, welchen Komfort Sie sich im Häuschen wünschen.

Welches Material ist am besten?

Am leichtesten ist immer ein Holzbau zu errichten. Außerdem hat ein Holzhaus eine bessere Akustik als ein Haus aus gemauerten Steinen. Falls Sie sich aber lieber ein Gartenhaus aus Stein bauen möchten, so verkleiden Sie es am besten innen mit Holz. Im Grunde können Sie die Innenwände auch mit schalldämmendem Kork auskleiden. Damit wird Ihr Nachbar nicht von lauter Musik belästigt. Auch der Fußboden lässt sich gut mit Holz oder Kork auslegen. Als Fenster sind zum Beispiel nostalgische Schiebefenster oder Fenster, die sich nach außen öffnen lassen, sehr praktisch. Damit haben Sie im geöffneten Zustand mehr Platz für die Party im Gartenhaus zur Verfügung. Beachten Sie beim Aufbau auch, dass Sie noch Kabel für den Strom verlegen müssen.Sitzgelegenheiten im Gartenhaus

Pavillon oder lieber eine Laube?

Das kommt ganz auf Ihren Geschmack an. Falls Sie sich für einen Pavillon entscheiden, so achten Sie am besten darauf, dass die Seiten nicht vollständig bis zum Boden verglast sind. Denn sonst fühlen sich Ihre Gäste wie in einem Schaufenster, falls die Nachbarn viel Einblick in Ihren Garten haben sollten. Zudem können Sie durch die halbhohe Verglasung noch etwas Stauraum gewinnen, den Sie für Partyutensilien oder Geschirr immer gut gebrauchen können.

In einer geräumigen Laube haben Sie bei schönem Wetter die Möglichkeit, ein Buffet aufzustellen. Die Gäste können sich daran nach Belieben bedienen und mit Speisen und Getränken entweder drinnen bleiben oder in den Garten gehen. Dort sollten Sie natürlich auf einem freien, befestigten Platz ebenso Sitzgelegenheiten und Tische aufgebaut haben. Wenn Sie möchten, können Sie sogar eine kleine Veranda mit Überdachung an das Gartenhaus bauen, auf der Sie auch bei schlechtem Wetter grillen können.

 

Deko mit bunten und duftenden Blüten

Zu einer Feier, die im Garten stattfindet, gehören natürlich immer Blütenpflanzen, mit denen schön dekoriert werden kann. Besonders elegant wirken zum Beispiel üppig blühende Sträucher und Blumenrabatten rechts und links vom Weg, der zum Partyhaus führt. Rosen sind ebenso schön und bilden einen wunderbaren Rahmen für ein Gartenfest, zum Beispiel, wenn die Gäste auf dem Weg zur Party durch einen Rosenbogen gehen müssen. Auch an der Laube oder dem Pavillon können bunt bepflanzte Blumenkästen die Gäste begrüßen. Und auf den Tischen im Partyraum könnten kleine Vasen mit besonderen Blüten stehen. Eine witzige Idee sind Kräutertöpfchen auf den Tischen, die gleich zum eventuellen Nachwürzen der Speisen verwendet werden können. Auch frische Minze und Obst für Cocktails an der Theke sorgt für Partystimmung.

Licht nicht vergessen

Licht ist sowohl für das Häuschen wichtig als auch für den Gartenweg, der dahin hinführt. Die Beleuchtung sollte jedoch nicht zu grell sein, weder drinnen noch draußen. Denn sonst entsteht keine stimmungsvolle Atmosphäre. An den Wegrändern können Sie zum Beispiel kleine Solarleuchten oder andere Gartenlampen aufstellen oder den Weg mit kleinen leuchtenden Kieseln säumen.Innenaustattung für die Party im Gartenhaus

Garten mit verschiedenen Freiflächen zum Sitzen

Wenn Sie mögen, können Sie in Ihrem Garten auch an mehreren Stellen feste, ebene Flächen für Sitzgelegenheiten schaffen. Bei größeren Festen ist das ganz angenehm, da sich die Gäste etwas mehr ausbreiten können. Den Rasen sollten Sie dabei immer gut pflegen, damit er notfalls auch einmal betreten werden kann. Kieswege, die von einem zum anderen Platz führen, wirken dafür sehr romantisch. Staudenbeete, Hecken und Gräser umrahmen das Arrangement.

Auch im Winter gemütlich

Ein Partyhäuschen ist auch im Winter gemütlich. Dann gibt es zwar eher Grog, Tee oder Glühwein zum Würstchen oder Fleisch, aber so muss es auch sein. Im Winter sollten lieber warme Getränke gereicht werden. Beliebt sind in dieser Jahreszeit auch Punsch und Feuerzangenbowle. Wenn Sie noch einen Holzofen oder einen Kamin in Ihrer Laube installiert haben, fühlen sich die Gäste auf Ihrer Party im Gartenhaus garantiert pudelwohl.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*