Gartenhaus: Bauweisen und ihre Vor- und Nachteile

0
2049
block gartenhaus

Ein Gartenhaus bietet viele Vorteile. Es ist Stauraum für Zubehör oder Fahrräder, kleine Werkstatt oder gemütlicher Ort im Grünen. Die Gartenhaus Bauweise definiert die Optik des Gartenhäuschen. Außerdem hat jede Bauweise Vor- und Nachteile. Mit unserem Ratgeber finden Sie die ideale Bauweise für Ihr Gartenhaus.

Welchen Gartenhausbauweisen gibt es?

Es gibt bei Gartenhäusern die folgenden Bauweisen:

  • Blockbauweise
  • Elementbauweise
  • Systembauweise

Die Bauweise des Gartenhäuschen bestimmt die Optik und die mögliche Nutzung. Auch der Aufbau ist unterschiedlich. Wir fassen für Sie die wichtigsten Punkte der Gartenhaus Bauweisen übersichtlich zusammen.

Blockbauweise

block gartenhausEin Gartenhaus in Blockbauweise aus Holz überzeugt durch Stabilität und Langlebigkeit. Die klassische Optik lässt sich durch Farbe an Ihren persönlichen Geschmack anpassen. Sie können die Wände aus den vorgefertigten Bohlen rasch selber zusammenbauen. Üblich sind dabei:

  • Rundstamm-Blockbohlen
  • Vierkant-Blockbohlen
  • Lamellen-Blockbohlen

An der Längsseite finden Sie ein Nut- und Federsystem, wie Sie es vom Verlegen von Böden kennen. Hierdurch ist der Aufbau recht simpel. Die Stabilität optimieren zusätzliche Gewindestangen als Zubehör. Diese verschrauben Sie beim Aufbau mit den Bohlen. Das Dach besteht aus einem vorgefertigten Element.

Dieses setzen Sie am Ende auf. Damit das Gartenhäuschen Wärme speichert, sind die meisten Außenwände doppelschalig. So müssen Sie im Winter das Gartenhaus weniger heizen.

Tipp: Bei einem größeren Gartenhaus in Blockbauweise ist der Aufbau durch einen Profi sinnvoll.

Vor- und Nachteile der Blockbauweise:

Vorteile Nachteile
stabil pflegeintensiv
individuell gestaltbar nur bei korrekter Pflege witterungsbeständig
leichter Aufbau durch Nut- und Federsystem und vorgefertigte Elemente auf zusätzliche Dämmung achten
doppelschaliger Aufbau zur Wärmespeicherung nachträglicher Einbau von weiteren Fenstern und Türen nicht möglich
bei guter Wartung lange Lebensdauer
hoher Preis

 

Elementbauweise

Die Gartenhäuschen in Elementbauweise gibt es in unterschiedlicher Optik und in verschiedenen Stärken aus Holz. Sie erhalten hier vorgefertigte Wandelemente. Diese bestehen aus einer Holzrahmung und bereits verschraubten Profilhölzern. Wandstärken bei der Elementbauweise variieren zwischen 19 und 45 Millimeter.

Gerade die dünnen Wände sind nicht ausreichend gedämmt, damit das Gartenhaus das gesamte Jahr gut nutzbar ist. Erst ab einer Stärke von 70 Millimetern gilt ein Gartenhäuschen als wirklich frostsicher. Für die Nutzung als Lagerungsort ist das kein Problem. Möchten Sie das Gärtenhäuschen im Winter als Aufenthaltsort nutzen, ist eine bessere Dämmung notwendig.

Bei größeren Häusern kann der Aufbau der vorgefertigten Elemente umständlich sein. Das Dach ist vorgefertigt und wird am Ende aufgesetzt.

Vor- und Nachteile der Elementbauweise:

Vorteile Nachteile
schneller Aufbau durch vorgefertigte Wandelemente bei großem Gartenhaus Aufbau durch Profi sinnvoll
Fenster und Türen lassen sich problemlos nachbauen zusätzliche Dämmung notwendig als Aufenthaltsort im Winter
variantenreiche Optik weniger langlebig als Blockbohlenhaus
Individualisierbar
niedriger/ mittlerer Preis

Systembauweise

Optisch sind die Häuser in Systembauweise kaum von den Gartenhäuschen in Blockbauweise zu unterscheiden. Sie sind jedoch günstiger und lassen sich schneller zusammenbauen. Sie erhalten vorgefertigte Elemente aus Holz, die erneut mit einem Nut- und Federsystem verbunden werden.

Anders als bei Blockbohlen haben die Hölzer am Ende keine Einkerbungen. Die notwendige Stabilität erhalten Häuser in Systembauweise durch einen inneren Holzrahmen. Dieser Holzrahmen erleichtert den Aufbau im Vergleich zu der Blockbohlenbauweise und der Elementbauweise.

Zunächst stellen Sie den inneren Holzrahmen auf. Im Anschluss stecken Sie die Bohlen aufeinander und verschrauben Sie mit dem Holzrahmen. Sie erhalten ein vorgefertigtes Dachelement, das zum Abschluss aufgesetzt wird. Die Ecken verblenden Sie mit zusätzlichen Zierleisten. Weitere Fenster können Sie ohne Probleme im Nachhinein ergänzen.

Die Wandstärke dieser Gartenhaus Bauweise variiert zwischen 14 und 40 Millimeter. Eine ganzjährige Nutzung ist somit auch beim Gartenhaus in Systembauweise durch die geringe Dämmung schwierig.

Vor- und Nachteile der Systembauweise:

Vorteile Nachteile
leichter Aufbau pflegeintensiv
Fenster lassen sich später ergänzen nicht ganzjährig nutzbar
Eigenmontage problemlos möglich
variantenreiche Optik
individualisierbar
niedriger Preis

 

Baugenehmigung für das Gartenhaus

baugenehmigung-fuer-gartenhaeuser
© Ai825 – shutterstock.com

Ob Sie eine Baugenehmigung benötigen, hängt von diesen vier Kriterien ab:

  • Größe
  • Standort
  • Nutzung
  • Bundesland

Solange Sie auf dem Grundstück Ihres Hauses ein Gartenhaus hinzufügen möchten, hängt ein Bauantrag maßgeblich von der Größe Ihres Gartenhäuschen ab. Sie müssen einen passenden Abstand zur Grundstücksgrenze beachten.

Um sicher zu gehen, fragen Sie stets bei der zuständigen Baubehörde nach, da es lokal unterschiedliche Regelungen geben kann. Sollte Ihr Gartenhäuschen auf einer Parzelle stehen, müssen Sie in den meisten Bundesländern eine Baugenehmigung einholen.

Wenn eine Baugenehmigung notwendig ist, hängen die Kosten vom Wert und der Größe des Gartenhauses ab. Übrigens: Zubehör wie eine Solaranlage auf dem Gartenhäuschen brauchen keine Baugenehmigung.

Tipp: In diesem Ratgeber informieren wir Sie umfassender zu dem Thema Baugenehmigungen für Gartenhäuser.

Vorher informieren, hinterher genießen

Planen Sie Ihr Gartenhaus in Ruhe und überlegen Sie sich, wofür Sie es nutzen möchten, denn die Gartenhaus Bauweisen eignen sich für unterschiedliche Nutzungen.

Denken Sie auch an Details wie beispielsweise Wasseranschlüsse, wenn Sie Ihr Gartenhäuschen gerne zum Aufenthalt nutzen möchten. Mit einer guten Planung bereichert Ihr Gartenhaus Ihr Grundstück.

Oh, Gartenhaus Streichen und Pflegen, macht man so!

So muss das…

Hast du Fragen zu unseren Magazin-Beiträgen oder Produkten? Nutze dazu unsere FAQ, damit alle Unklarheiten beseitigt werden. Oder suchst du einfach nach Inspirationen für dein Bauprojekt? Dann besuche uns auf Pinterest. Dort haben wir spannende Boards für dich erstellt zu den Themen Gartenhäuser, Carports, Terrassenüberdachungen, Gartengestaltung, und vielem mehr. 

Folge uns auch gerne auf Facebook oder Instagram, damit du keine unserer neuen Artikel mehr verpasst.